12/2012 | Werkfeuerwehr Roche, Mannheim

Einen neuen GW-L auf Mercedes-Sprinter-Basis hat die Firma Auto-Schach für die Werkfeuerwehr Roche, Mannheim gebaut.

Die Ausführung der Beklebung wurde an uns beauftragt. Wir haben das Fahrzeug mit Avery Signflex-Planenfolien, Planenkonturmarkierung der Serie 3M-997, Wagner-Konturgaps 90x50 mm gelb,
sowie 3M-Serie 80-Hochleistungsfolien gemäß den Kundenwünschen beklebt. Auf den Rolläden sind die Folien passgenau gefertigt.

12/2012 | Main-Kinzig-Kreis, Gefahrenabwehrzentrum

Ein weiteres Wechselladerfahrzeug hat der Main-Kinzig-Kreis für sein kreisweites WLF-Konzept gebraucht beschafft.
Das Fahrzeug wurde von der Firma Auto-Schach auf feuerwehrspezifische Belange umgerüstet und durch uns beklebt.

Das Fahrerhaus ist mit zuvor passgenau gefertigten Foliensätzen (Oracal 970RA) RAL 3000 feuerrot foliert worden. Das Streifendesign ist reflektierend gehalten.
Neongelbe Konturmarkierung (3M-9963) sowie Heckwarnmarkierung (3M-4083) im Heckbereich vervollständigen die Beklebung.

12/2012 | Feuerwehr Reiskirchen

Die Ortsteilwehr Burkhardsfelden hat ein neues TSF-W aus der Landesbeschaffungsaktion Hessen erhalten. Das Iveco-Fahrzeug mit Meinicke-Aufbau wurde von uns im Reiskirchener
Design mit reflektierenden Folien (3M), bestehend aus einem gelben Streifendesign und weißen Schriftzügen sowie gelber Konturmarkierung (3M) beklebt.
Zudem ist am Heck 3M-Warnmarkierung angebracht.

12/2012 | Autohaus Gnau, Marburg

Das Renault-Autohaus Gnau liefert an die Feuerwehr Marburg in Kürze einen Renault Trafic als MTF aus. Mit der Beklebung im corporate design der Feuerwehr Marburg wurden wir
durch die Fa. Gnau beauftragt. Verarbeitet wurden Konturmarkierungs-folien in neongelb (Reflexite VC 612), Reflexite Heckwarnmarkierung sowie Reflexfolien der Serie 3M 580E.

11/2012 | Gemeinde Wettenberg, Feuerwehr

Die Feuerwehr Wettenberg-Wissmar erhält in den kommenden Tagen einen neuen VW T5-Bus als Mannschaftstransport-fahrzeug (MTF).
Die Beklebung im neuen Design der Feuerwehr Wettenberg haben wir mit zuvor passgenau gefertigten, reflektierenden Folien von
3M (Serie 580E) vorgenommen. Dabei wurden bereits alle Ausschnitte etc. zuvor maschinell vorgenommen, um nachträgliche Schnitte
am Fahrzeug überflüssig zu machen. 3M-Konturmarkierung in weißer Farbgebung sowie Reflexite-Heckwarnmarkierung sorgen für ein
auffälliges Erscheinungsbild.

11/2012 | THW-Länderverband Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein

Das THW hat eine Werbekampagne zur Neuhelfergewinnung gestartet. Wir haben das Konzept “Raus aus dem Alltag. Rein ins THW!” im Auftrag des LV HH-MV-SH auf
einen neuen VW Passat Kombi durch passgenau gefertigte Folien optisch umgesetzt.
Alle Folien, auch die blauen Flächenfolien sind mittels Schneideplotter passgenau gefertigt worden und passen ohne nachträgliche Schnitte oder Anpassungen perfekt
auf den Passat, der in den nächsten Monaten im Rahmen des Dienstgeschehens des LV durch Norddeutschland fahren wird.

11/2012 | ZMW Stadtallendorf

Der Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke hat die Beklebung zweier VW Amarok beauftragt.
Die beiden Fahrzeuge mit kurzer und Doppelkabine sind mit 3M-Gaps 90x50 mm in weiß und rot beklebt worden.
Zudem ist das corporate design auf den Fahrzeugen wiedergegeben.

11/2012 | Stadt Rodgau, Feuerwehr

Die Feuerwehr Rodgau hat einen neuen Gerätewagen-Logistik in Dienst gestellt.
Das von Hensel aufgebaute Fahrzeug wurde von uns gemäß Vorgaben der Wehr mit 3M-Konturmarkierung und gelb reflektierenden Folien (3M-580E) beklebt.
Rückwärtig ist großflächig eine Heckwarnmarkierung gemäß Ausnahmegenehmigung Hessen angebracht (Reflexite Chevron).
Ebenso ist ein limegelb fluoreszierend/reflektierendes Textfeld (Reflexite  VC 612) aufgebracht und aus dem gleichen Material eine Konturmarkierung erstellt worden.

11/2012 | DRK Kreisverband Gießen e.V

Das Deutsche Rote Kreuz konnte von der Polizei ein BMW-Motorrad übernehmen. Nach der Lackierung in weiß haben wir die Maschine mit zuvor passgenau gefertigten
tagesleuchtroten Folien (3M-3480) auffällig beklebt. Für mehr Sicherheit bei Nacht haben wir Gaps aus Reflexite-Konturmarkierungsfilm (German Police Film) - geformt
in dynamischen Rauten angepasst an die Fahrzeuglinien gefertigt. Schwarz reflektierende Schriftzüge runden die Beklebung ab. Ebenfalls wurde der neue Wasserwachtanhänger
durch uns beklebt. Eine leuchtrote Bauchbinde (3M), Avery-Konturmarkierung, sowie reflektierende Wasserwacht- und DRK-Kompaktlogos machen den Anhänger auffällig.

11/2012 | Freiw. Feuerwehr Biebertal-Krumbach

Die Feuerwehr Krumbach hat einen neuen MTW in Dienst gestellt. Der rund zwei Jahre alte Mercedes Vito konnte in sehr gutem Zustand von einem Fachhändler übernommen
werden und wurde durch die Feuerwehr zum Einsatzfahrzeug umgerüstet. Die Beklebung wurde an uns beauftragt. Wir haben das Fahrzeug mit passgenau gefertigten
roten Folien (Oracal 970 RA, konform der DIN 14502-3) beklebt. Neongelbe, reflektierende Gaps (Reflexite VC 612 fl. lime) sowie Schriftzüge FEUERWEHR und Notruf 112
aus dem gleichen, neongelben, reflektierenden Material sowie Reflexite-Heckwarnmarkierung auf der unteren Heckklappe runden die Beklebung ab.

10/2012 | Gemeinde Rabenau, Feuerwehr

Der GW-L der Feuerwehr Rabenau hat eine Ladebordwand erhalten. In diesem Zusammenhang wurden
wir mit der Beklebung derselben mit Reflexite-Heckwarnmarkierung chevron fl. lime/red beauftragt.
Auch die Schriftzüge am Heck wurden reflektierend ausgeführt. VC 612 Lime-Konturmarkierugn (Reflexite)  
an der Heckseite an Fahrzeugober- und -unterkante runden die Beklebung der Fahrzeugrückseite ab.
Seitlich wurde 3M-Konturmarkierung (Serie 983 und 997 auf der Plane) in gelb nachgerüstet.

10/2012 | Freiwillige Feuerwehr Jossgrund-Lettgenbrunn

Einen VW-T5 Bus mit Facelift und langem Radstand hat die FF Jossgrund-Lettgenbrunn angeschafft.
Das weiße Fahrzeug wurde mit einem zuvor durch uns passgenau gefertigten Beklebesatz aus Oracal 970 WrappingCastRA-Folien gemäß der DIN 14502 beklebt.
Die Schriftzüge sind reflektierend gehalten (3M 580E), neongelbe Konturmarkierung Reflexite VC 612 fl.lime sowie eine Reflexite Heckwarnbeklebung rot/neongelb sorgen
für eine erhöhte Erkennbarkeit des Einsatzfahrzeugs bei Tag und Nacht.

10/2012 | Stadt Worms, Feuerwehr

Wie zuvor bereits das Kleineinsatzfahrzeug und das MZF wurden auch drei Mannschaftstransportfahrzeuge der Feuerwehr Worms dem aktuellen corporate design der Feuerwehr angepasst.
Gelbe Konturmarkierung (3M-983), an den Seiten als Rechteckmarkierung ausgeführt, Notruf 112 und Feuerwehrschriftzüge in gelb reflektierender Ausführung (3M-580E) sowie im Heckbereich
gelb fluoreszierende Konturmarkierung (Reflexite fl. lime VC 612) und passgenau gefertigte Heckwarnmarkierung (Reflexite chevron) sorgen für beste Erkennbarkeit der Einsatzfahrzeuge.

10/2012 | Stadt Worms, Feuerwehr

Die Beklebung des ”MZF” der Feuerwehr Worms-Heppenheim ist durch uns auf das aktuelle Erscheinungsbild der Feuerwehr Worms angepasst worden.
3M-Konturmarkierung in gelb an den Seiten (Serie 983 sowie auf der Plane Serie 997) sowie im Heckbereich Reflexite Heckwarnmarkierung und Reflexite
VC 612 Konturmarkierung neongelb sorgen für die eine gute Erkennbarkeit bei Nacht und schlechter Sicht.

10/2012 | DLRG Friedrichsdorf/Ts.

Die DLRG Friedrichsdorf setzt in Kürze einen Mercedes Vito facelift für die Belange der Organisation ein. Die Kenntlichmachung zum Einsatzfahrzeug wurde an uns vergeben.
Wir haben an dem Fahrzeug eine zuvor passgenau gefertigte Bauchbinde aus Oracal 970 WrappingCast-Folien angebrahct.
Zudem sind die Schriftzüge DLRG und Wasserrettung gemäß dem Corporate design der DLRG zitronengelb (3M 580E) gehalten.

10/2012 | Stadt Worms, Feuerwehr

Das Kleinalarmfahrzeug der Feuerwehr Worms hat, wie auch einige andere Fahrzeuge der Feuerwehr, eine neue Beklebung
im corporate design der Feuerwehr Worms durch uns erhalten.
3M-Konturmarkierung in gelb an den Seiten sowie gelb reflektierende Schriftzüge “NOTRUF 112” und FEUERWEHR sowie
im Heckbereich Reflexite Heckwarnmarkierung und Reflexite VC 612 Konturmarkierung neongelb sorgen für die nötige Auffälligkeit
im Straßenverkehr.

09/2012 | Gemeinde Ebsdorfergrund, Feuerwehr Beltershausen

Einen gebrauchten VW T5-Bus, der von der Firma Lütticke ausgebaut wurde, hat die FF Beltershausen gekauft.
Wir haben das Fahrzeug mit 3M-Konturmarkierung der Serie 983 in weiß sowie zuvor passgenau gefertigten weiß reflektierenden Streifen (3M-580E) beklebt.
Auch die Schriftzüge sind für eine gute Erkennbarkeit bei Nacht reflektierend gehalten.

09/2012 | Gemeinde Herschbach, Feuerwehr

Einen gebrauchten VW T5-Bus stellt demnächst die Feuerwehr Herschbach (Rheinland-Pfalz) in Dienst.
Das Fahrzeug wurde mit passgenauen Folierungssätzen in feuerrot, RAL 3000 (Oracal 970) beklebt. Neongelbe Schriftzüge (3M-3480), neongelb- reflektierende Konturmarkierung (Reflexite VC 612)
sowie Heckwarnmarkierung (Reflexite chevron) machen das Fahrzeug als Einsatzfahrzeug der Feuerwehr kenntlich.

09/2012 | Werkfeuerwehr Infraserv Höchst

Die Werkfeuerwehr Infraserv Höchst stellt für die Feuerlöscherwerkstatt einen neuen VW Caddy Maxi in Dienst.
Das Servicefahrzeug mit umweltfreundlichem Erdgasantrieb wurde von uns mit passgenau gefertigten Foliensätzen (Avery Supreme Wrapping Cast) in feuerrot foliert.
Das obligatorische “Erkennungszeichen” der Werkfeuerwehr, das markante Streifendesign, ist aus 3M-580E-Reflexfolie gefertigt.
3M-Gaps 90x50 in gelb an Seiten und Heck komplettieren die Beklebung.

09/2012 | Gemeinde Kefenrod, Feuerwehr

Einen Einsatzleitwagen stellt demnächst die Gemeidne Kefenrod in Dienst. Das Fahrgestell auf VW Crafter wurde gebraucht beschafft und durch
eine Fachfirma zum ELW ausgebaut. Die Beklebung wurde an uns vergeben.
Die passgenau gefertigte Beklebung der “Sprintersicke“ sowie aller Schriftzüge ist reflektierend gehalten (3M 580E). Ebenfalls wurde
Konturmarkierung (3M-983-10) am Fahrzeug angebracht.
Eine Fliegersichtkennung analog der DIN 14035 und die von uns digitalisierten und erstellten Wappen vervollständigen die Fahrzeugbeklebung.

09/2012 | Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke

Drei neue Mercedes Sprinter Werkstattwagen hat der ZMW für den Standort Gießen angeschafft.
Wir haben die Fahrzeuge mit dem Logo des Versorgers sowie 3M-Konturmarkierung, Gaps 90x50 und Warnmarkierung
rot/weiß gemäß der DIN 30710 ausgestattet.

09/2012 | Gemeinde Buseck, Feuerwehr

Nachrüstung zweier PKW-Hecks der Feuerwehr Buseck mit Warnmarkierung rot/neongelb.
Die Fahrzeuge werden u.a. für die Voraushelfer der Feuerwehr Buseck als First Responder-Fahrzeuge eingesetzt.

08/2012 | Gemeinde Gründau, Feuerwehr

Einen neuen Einsatzleitwagen wird die Feuerwehr Gründau demnächst in Dienst stellen. Das Fahrzeug wurde durch uns nach Vorgaben der Wehr beklebt.
Die tagesleuchtrot fluoreszierenden Flächen (RAL 3026) sind aus 3M-Folie (Serie 3480/3484) gefertigt.
Alle Folien wurden zuvor aufwendig vermessen und digitalisiert und sind mittels Schneideplotter präzise und passgenau geschnitten.
Die Schriftzüge sowie die Sprintersicke sind aus reflektierenden Folien 3M 580E beklebt.
Reflexite-Konturmarkierung (fl. lime Serie 612) sowie Heckwarnmarkierung ”chevron” runden die Beklebung ab.

08/2012 | Freiw. Feuerwehr Nidda-Stornfels

Auch die FF Stornfels zählt zukünftig auf einen ehemaligen Mercedes Vito-Streifenwagen der hessischen Polizei.
Das Fahrzeug wurde mit einem zuvor passgenau gefertigten Folierungssatz in RAL 3000 nach Kundenvorgaben beklebt (Oracal 970-Wrapping Cast).
Reflexite-Gaps sowie reflektierende Schriftzüge machen das Einsatzfahrzeug auch im Dunkeln als solches erkennbar.

08/2012 | Verbandsgemeinde Monsheim, Feuerwehr

Alle guten Dinge sind drei-zehn! Beklebung von 13 Fahrzeugen der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Monsheim (RLP) mit Heckwarnmarkierung.
Zum Einsatz kam Material des namhaften Herstellers 3M, die Warnmarkierung der Serie 4083 entspricht der DIN 14502 Teil 3 i.V.m der
Ausnahmegenehmigung des Landes Rheinland-Pfalz. Alle Kanten wurden fachgerecht versiegelt.
3M-Konturmarkierung der Serie 9963, die farblich zur Warnmarkierung passt (neongelb), fasst die rückseitige Beklebung ein.

08/2012 | Kreisstadt Dietzenbach, Feuerwehr

Die Feuerwehr Dietzenbach hat einen GW-Logistik (Hensel) beschafft. Wir haben das Fahrzeug im Design der Wehr entsprechend gestaltet.
Neben Reflexite-Konturmarkierung und aufwendiger Beklebung der Ladebordwand mit rot/weißer Warnmarkierung gem. DIN 30710) ist der blaue Bogen mit der weißen
Einrahmung durch uns großformatig auf den Seiten angebracht worden. Alle Schriftzüge sind reflektierend gehalten (3M 580E).

08/2012 | Infraserv Höchst, Werkfeuerwehr

Die Werkfeuerwehr hat einen neuen AB-Hochwasserschutz in Dienst genommen. Der Behälter ist an den Seiten mittels Springauf-Plane verschlossen,
welche durch uns mit Avery-Signflex-Planenfolie gestaltet wurde. Die Heckklappe wurde reflektierend mit 3M-580E-Folie beklebt.
Konturmarkierung der Serie 983/997 von 3M sorgt für Auffälligkeit bei Nacht.

08/2012 | Freiwillige Feuerwehr Gießen-Kleinlinden

Der Verein der Freiw. Feuerwehr Gießen-Kleinlinden hat uns mit der Beklebung des LF 10/6 der Wehr im Gießener Design beauftragt.
Wir haben das Fahrzeug analog der anderen Fahrzeuge der Feuerwehr Gießen mit reflektierenden Schriftzügen (3M 580E), 3M-Heckwarnmarkierung
rot/neongelb gemäß der Ausnahmegenehmigung des Landes Hessen und 3M-Konturmarkierung in neongelber Variante (Serie 9963) beklebt.
Den Gießener Bogen aus weißer gegossener Folie und neongelben Designelementen (3M Serie 3480) haben wir zuvor passgenau maschinell gefertigt.
Die FF Kleinlinden ist nun die erste Wehr im Stadtgebiet, deren Fuhrpark gänzlich im neuen Design erstrahlt.

08/2012 | Zweckverband Mittelhessische Wasserwerke

Der ZMW hat uns mit der Beklebung eines VW Caddy im Erscheinungsbild des Wasserversorgers beauftragt.
Konturmarkierung an den Seiten in weiß (3M-983), an gekrümmten Flächen als kantenverschweißte Gaps ausgeführt,
sowie am Heck durchgehend in Gap-Form in roter Farbgebung sowie Reflexite-Warnmarkierung gem. DIN 30710 sorgen dafür,
dass das Fahrzeug auch bei Arbeiten im Straßenraum bestens auffällt.
Die übrigen Folien sind gemäß den Vorgaben des Kunden aus Avery-800-Folien gefertigt.

07/2012 | Stadt Worms, Feuerwehr

Der GABC-ErkKw der Feuerwehr Worms wurde im neuen Stil der Feuerwehr Worms durch uns beklebt. 3M-Konturmarkierung an den Seiten umrahmt die reflektierenden
Schriftzüge (3M 580E). Rückwärtig wurde Heckwarnmarkierung  rot/neongelb gem. DIN 14502-3 i.V.m. der Ausnahmegenehmigung des Landes Rheinland-Pfalz passgenau angebracht.

07/2012 | Stadt Worms, Feuerwehr

Das dritte LF 10/6 der Feuerwehr Worms wurde -wie bereits zwei Fahrzeuge zuvor - neutralisiert und im Design der Feuerwehr Worms neu beklebt.
Ebenso wurden die alten Schriftzüge am WLF 2 entfernt und gegen neue, reflektierende ersetzt.
Außerdem wurden die neuen Türwappen montiert, 3M-Konturmarkierung in gelb verklebt und das Heck mit Heckwarn-markierung auffälliger gestaltet.

07/2012 | Stadt Worms, Feuerwehr

Das MZF der Feuerwehr Worms auf VW Crafter Doppelkabine erscheint ebenfalls in neuem Farbkleid.
Die Konturmarkierung auf der Plane (3M Serie 997-segmentiert) sowie am Aufbau (3M 983) wurde durch uns ebenso geklebt wie die
Beschriftung der Plane mit den großen Feuerwehr Worms-Schriftzügen und dem Notruf 112 aus Avery Signflex-Folien in maisgelb.
An der Front wurde die bestehende Beschriftung durch reflektierende ersetzt. Warnmarkierung rot/neongelb am hinteren Unterfahrschutz
vervollständigen das Design.

07/2012 | Stadt Worms, Feuerwehr

Das zweite von vier baugleichen LF 10/6 haben wir im neuen Outfit der Feuerwehr Worms beklebt.
Alle Folien sind reflektierend gehalten und stammen alle aus dem Hause 3M. Konturmarkierung der Serie 983 in gelb an den Seiten und der
Serie 9963 in neongelb reflektierend am Heck sorgen für gute Sichtbarkeit bei Dunkelheit, die Schriftzüge an Front, Seiten und Heck sind
aus 3M 580E-Reflexfolie in gelb hergestellt.
Heckwarnmarkierung der Serie 4083 steigert die Erkennbarkeit bei Tag (durch die “Neonwirkung”) und bei Nacht (vollflächig reflektierend).

07/2012 | Feuerwehr Obergrenzebach

Die Freiw. Feuerwehr Obergrenzebach hat einen Vito der Hessischen Bereitschaftspolizei als MTF übernommen.
Wir haben das Fahrzeug mit unsern vorgefertigten, maschinell passgenau erstellten Foliensätzen aus Hochleistungsfolien beklebt.
Reflexite-Gaps und reflektierende Schriftzüge sorgen für gute Wahrnehmbarkeit bei Dunkelheit und schlechter Sicht.

07/2012 | Universitätsstadt Gießen, Amt f. Brandschutz; Berufsfeuerwehr

Die Berufsfeuerwehr Gießen stellt in Kürze ein neues Drehleiterfahrzeug von Metz, L 32A in Dienst. Wir haben die Beschriftung im Design der Feuerwehr Gießen realisiert.
Alle Folien sind zuvor passgenau gefertigt worden. Der Gießener Bogen aus Hochleistungsfolien in weiß und neongelb (3M Serie 3480) sowie die neongelbe 3M-Konturmarkierung der Serie 9963 in Verbindung mit 3M-Warnmarkierung rot/neongelb an Korb und Heck sorgen für beste Wahrnehmbarkeit bei schlechter Sicht. Zudem sind alle Schriftzüge reflektierend gehalten (3M 580 E).

07/2012 | Gemeinde Buseck, Feuerwehr

Die Feuerwehr Buseck hat als KdoW ein ehemaliges Notarzteinsatzfahrzeug übernommen. Die Wandlung vom NEF zum KdoW haben wir mit Folien der Serie 3M 3480 in tagesleuchtrot realisiert.
Die ausgeblichenen Folien auf der Motorhaube wurden neutralisiert und ebenso wie zusätzliche tagesleuchtroten Folien an den Seiten zuvor passgenau mittels Schneideplotter gefertigt und
fachgerecht montiert. Alle Schriftzüge sind reflektierend gehalten, Gaps vervollständigen die Beklebung.

07/2012 | Deutsches Rotes Kreuz, Wasserwacht, Kreisverband Gießen e.V.

Die Wasserwacht Gießen hat uns mit der “Revitalisierung” eines Opel Frontera beauftragt.
Das Fahrzeug zieht u.a. eines der Boote der Wasserwacht und ist mit erforderlicher Ausrüstung zur Rettung aus Wassergefahren ausgestattet.
Wir haben das Fahrzeug mit  einer umlaufenden tagesleuchtroten Bauchbinde (3M 3480) ausgestattet und dem corporate design des DRK angepasst.
Alle Schriftzüge sind reflektierend gehalten. Ein Streifen Avery-Konturmarkierung an Seiten und Heck sowie beidseits auf den hinteren Seitenscheiben
das Wasserwacht-Emblem vervollständigen die Beklebung.

06/2012 | Gemeinde Fernwald, Feuerwehr Annerod

Die Feuerwehr Annerod hat uns mit der Beklebung eines weiteren Fahrzeugs der Wehr im auffälligen Design “Annerod” beauftragt.
Das Design ist vom Kameraden Patrick Mannke entworfen worden und inzwischen von uns auf dem MTF und dem HLF 20/16 geklebt worden.
Nun folgte das LF 8/6 der Wehr. Verwendet wurden Reflexite-Heckwarnmarkierung gem. DIN 30710 rot/weiß sowie VC 104+ Konturmarkierung in weiß.
Das reflektierende Streifendesign wurde passgenau für die Rollläden gefertigt und ist -ebenso wie die gesamte übrige Beschriftung- aus reflektierenden 3M-Folien der Serie 580 E gefertigt.

06/2012 | Stadt Brackenheim, Ordnungsamt

Die Stadt Brackenheim hat uns mit der Komplettumrüstung eines VW Caddy zum Einsatzfahrzeug beauftragt.
Wir haben das Fahrzeug in Polizeieffektoptik mit unserem passgenau gefertigten Folierungssatz beklebt (Oracal 970 Polizeiblau) sowie mit umlaufenden
Gaps (Reflexite)und reflektierenden Schriftzügen versehen.
Zudem wurde ein Whelen Justice LED-Gelblichtbalken mit Zusatz-Blitzmodulen sowie Alleylights fachgerecht eingebaut.

06/2012 | Gemeinde Dautphetal, Feuerwehr Buchenau

Die Feuerwehr Dautphetal-Buchenau ersetzt in Kürze einen MTW VW T4 durch ein neues Fahrzeug vom Typ Opel Vivaro.
Das weiß lackierte Fahrzeug ist von uns nach Vorgaben der Wehr mit zuvor passgenau für das Fahrzeug gefertigten Beschriftungssätzen durch uns beklebt worden.
Für die roten Flächen haben wir Avery Supreme WrappingCast-Folie verwendet. Die Schriftzüge sind aus Avery Serie 800-Folien gefertigt.
Reflexite-Konturmarkierung an den Seiten in weiß, am Heck in fluorescent lime (neongelb reflektierend) sowie eine Reflexite-Heckwarnmarkierung an der Rückseite runden die auffällige Beklebung ab.

06/2012 | Gemeinde Buseck, Feuerwehr

Zwei Anhänger der Feuerwehr Buseck-Oppenrod sind nunmehr dem Erscheinungsbild der Feuerwehren Buseck angeglichen worden.
Am Heck wurde Reflexite Heckwarnmarkierung angebracht, zudem erhielt der Planenanhänger 3M-997-Planenkonturmarkierung in weiß sowie den
Feuerwehr Buseck-Schriftzug sowie die Notrufnummer aus Avery-Planenfolie.  

Die weiße Lichttraverse hat drei vorgefertigte rote Flächen erhalten, die mit Reflexite-Gaps dem Erscheinungsbild der anderen Fahrzeuge angepasst wurde.
Hier sind Wappen und alle Schriftzüge aus 3M 580E-Reflexfolie gefertigt.

06/2012 | Stadt Gießen, Berufsfeuerwehr

Die Berufsfeuerwehr Gießen ersetzt in Kürze aus Altersgründen einen Kastenwagen durch das neue Kleineinsatzfahrzeug (KEF).
Der Mercedes Sprinter 516 cdi mit einem zul. Gesamtgewicht von 5.000 kg wurde durch die Firma Auto-Schach nach den
Kundenwünschen der Wehr realisiert. Das Fahrzeug ist im Gießener Design beklebt.
Neongelbe Konturmarkierung (3M-9963), 3M-Heckwarnmarkierung 4083 in neongelb/roter Ausführung, sowie reflektierende Schriftzüge
(3M 580E) sorgen für eine gute Erkennbarkeit bei Nacht. Das fluoreszierende neongelbe Design (3M 3480) sorgt in Verbindung mit der
Tageswirkung der eingesetzten Kontur- und Warnmarkierung auch tagsüber für beste Sichtbarkeit.  (Bilder: Fa. Schach)

06/2012 | Feuerwehr Höchst a.d. Nidder

Die Feuerwehr Höchst a.d. Nidder hat sich mit Beschaffung eines neuen MTF im Jahr 2011 für ein einheitliches corporate design entschieden.
Nachdem wir bereits damals das neue Fahrzeug bekleben durften, haben wir nunmehr den Auftrag zur Beklebung des TSF-W erhalten.
Montiert wurde 3M-Konturmarkierung (Serie 983) sowie ein reflektierendes Streifendesign (3M-580E) analog zum bereits beklebten Fahrzeug.
Das Wappen wurde im Latex-Digitaldruck umweltfreundlich erstellt und wie üblich mit einem Schutzlaminat versehen.

06/2012 | Stadt Wetzlar, Feuerwehr

Die Feuerwehr Wetzlar lässt momentan einen neuen Abrollbehälter Gefahrgut bei der Firma Auto-Schach fertigen.
Wir haben im Auftrag der Firma Schach die Beklebung übernommen.
Umlaufend wurde Konturmarkierung (Reflexite VC 104+ in gelb) in Rechteckform angebracht.
Das gesamte Heck wurde mit Reflexite-Heckwarnmarkierung neongelb/rot beklebt.
Auf dem eingepassten Textfeld aus neongelber Reflexfolie (VC 612 fl. lime) ist in rot reflektierender Beschriftung die
Domain der Feuerwehr Wetzlar sowie die Containerbezeichnung angebracht. Alle Schriftzüge sind reflektierend gehalten (3M Serie 580E).

(Bild: Fa. Schach).

05/2012 | Feuerwehr Butzbach-Ebersgöns

Die Feuerwehr Ebersgöns hat einen Streifenwagen der Hessischen Polizei als MTF übernommen.
Die Beklebung mit zuvor von uns vorgefertigten passgenauen Folierungssätzen haben wir übernommen.
Die Schriftzüge sind weiß reflektierend gehalten (Oralite 5600E), die selektivgelbe Konturmarkierung stammt aus dem Hause 3M.

05/2012 | Feuerwehr Brechen-Werschau

Die Feuerwehr Brechen hat einen neuen VW T5-MTW angeschafft. Die Beklebung haben wir nach Vorgaben der Feuerwehr Brechen gefertigt.
Das Streifendesign sowie die Schriftzüge sind aus reflektierenden 3M-Folien (3M 580E, weiß reflektierend) gefertigt.
Das gesamte Heck ist mit Reflexite-Heckwarnmarkierung passgenau gefertigt worden. Reflexite-Konturmarkierung in neongelber Ausführung an Heck
und Seiten runden die umfangreiche Beklebung ab.

05/2012 | Stadt Bürstadt, Feuerwehr

Weitere Fahrzeuge der Feuerwehr Bürstadt haben wir mit 3M-Heckwarnmarkierung 4083 und Konturmarkierung 9963 in neongelb versehen.  

Abgebildet sind v.l.n.r. HLF 20 (Rosenbauer ES),  TM32 (Bronto), LF 16 (Ziegler), RW 1 (Ziegler).

05/2012 | Main-Kinzig-Kreis, Gefahrenabwehrzentrum

Das Gefahrenabwehrzentrum des Main-Kinzig-Kreises hat einen Land Rover Freelander beschafft, der für Einsatzaufgaben ab sofort zur Verfügung steht.
Das Fahrzeug, welches von der Fa. Holzapfel ausgebaut wurde, ist in weißer Farbgebung geliefert worden.
Wir haben passgenaue Beklebesätze erstellt, das Fahrzeug in Teilflächenbeklebungssätzen in RAL 3000 mit Carwrappingfolien foliert und mit dem markanten Main-Kinzig-Kreis Design mit reflektierenden Folien
(3M Serie 580 E, 3M-Gaps neongelb) sowie 3M-Heckwarnmarkierung versehen.

05/2012 | Stadt Bürstadt, Feuerwehr

Die Feuerwehr Bürstadt hat uns mit der Vor-Ort-Nachrüstung zahlreicher Fahrzeuge mit Heckwarnmarkierung der Serie 3M-4083 (rot neongelb gemäß DIN 14502-3) beauftragt. 

Abgebildet sind v.l.n.r. HLF 10/10 (Magirus AluFire3), RW 1 (Lentner), HLF 10/10 (Magirus AluFire 2), LF 8/6 (FGL), AB-Brand (Eigen).

05/2012 | Rettmobil 2012 in Fulda

Erstmals waren wir in diesem Jahr auf der Europäischen Leitmesse für Rettungstechnik “Rettmobil” vertreten.
Auf dem 3M-Stand präsentierten wir ein Fahrzeug und die Verarbeitung verschiedener 3M-Folien.
Der Zuspruch war groß und wir bedanken uns bei allen Besuchern auf dem 3M-Stand für ihr Interesse an unserer Arbeit.

05/2012 | Gemeinde Buseck, Feuerwehr

Die Feuerwehr Buseck hat einen Mercedes-Vito Streifenwagen der Polizei Hessen übernommen.
Wir haben das Fahrzeug mit zuvor passgenau gefertigten Beklebesätzen aus Oracal 970-WrappingCast-Folie in RAL 3000 feuerrot beklebt.
Reflektierende Schriftzüge aus Oralite 5600 E-Folien, Reflexite Gaps und Reflexite Konturmarkierung in neongelb sowie dazu
passende Heckwarnmarkierung im corporate design der Feuerwehr Buseck runden die Beklebung des Fahrzeugs ab (Bilder: Sven Walter).

05/2012 | Stadt Hungen, Feuerwehr

Die Feuerwehr Hungen stellt in Kürze einen neuen Kommandowagen in Dienst.
Der Opel Astra Caravan wurde im Auftrag des Autohauses Lochschmidt mit passgenauen Beklebesätzen rot foliert.
Erstmals kam bei uns dabei Folie des Typs Avery Supreme WrappingCast zum Einsatz.
Reflexite Gaps sowie das obligtorische Streifendesign der Feuerwehr Hungen wurde ebenfalls angebracht. Alle Schriftzüge sind aus 3M 580E-Reflexfolie in blau erstellt.

04/2012 | Stadt Worms, Feuerwehr

Die Feuerwehr Worms revitalisiert ein LF 10/6. Die Beklebung mit 3M-Konturmarkierung Serie 983 in gelb an den Fahrzeugseiten, gelb reflektierenden Schriftzügen
sowie 3M-Heckwarnmarkierung 4083 mit umlaufender 3M-Konturmarkierng 9963 im Heckbereich habe wir vor Ort durchgeführt.

04/2012 | Main-Kinzig-Kreis, Gefahrenabwehr

Der Main-Kinzig-Kreis hat ein weiteres WLF auf MAN 26.440 beschafft.
Das Fahrzeug wurde von uns mit einem zuvor passgenau gefertigten Folierungssatz aus Avery Supreme-Wrapping-Folie feuerrot beklebt.
Das Streifendesign des Main-Kinzig-Kreises ist aus reflektierenden Folien der Serie 3M 580E gefertigt.
3M-9963-Konturmarkierung in neongelb reflektierend ist an den Seiten verarbeitet, am Heck wurde 3M-Heckwarnmarkierung in neongelb/rot am Unterfahrschutz verklebt.

04/2012 | Stadt Neu-Isenburg, Feuerwehr

Die Beauftragung zur Nachrüstung mehrerer Fahrzeuge mit Heckwarnmarkierung umfasste auch den Opel Movano Gerätewagen und den ELW 1 auf T5-Basis.
Um ein optimales Ergebnis der Beklebung zu erzielen, musste die ursprüngliche Beklebung entfernt werden.
Unser Auftrag umfasste somit auch die vollständige Neutralisierung der rot reflektierend folierten Heckflächen der Fahrzeuge.
Beklebt wurden diese mit Reflexite-Heckwarnmarkierung und dazu passender neongelber Konturmarkierung. Abb. zeigt Heckansicht GW (Tag/Nacht) und ELW (Tag/Nacht).

04/2012 | Freiw. Feuerwehr Lich-Muschenheim

Das Ford-Autohaus Rabe hat einen gebrauchten Ford Transit-Bus zum MTF umgerüstet. Wir wurden mit der Beklebung des Fahrzeugs im Licher Design betraut.
Neben gelber Konturmarkierung (3M) wurde das Licher Streifendesign (3M Serie 80) angebracht. Alle Schriftzüge sind reflektierend gehalten (3M 580 E).
3M-Heckwarnmarkierung sorgt für eine höhere Auffälligkeit im Heckbereich.

04/2012 | Stadt Neu-Isenburg, Feuerwehr

Die Feuerwehr Neu-Isenburg lässt weitere Fahrzeuge durch uns mit Reflexite-Heckwarnmarkierung in rot/neongelb (red/lime) nachrüsten.
Zur Ausführung kamen hier der RW-G, TLF 24-50 und HLF 16. In diesem Zuge wurden diverse Beschriftungen an den Fahrzeugen neutralisiert,
die Heckwarnmarkierung montiert und mit Konturmarkierung in limegelb (Reflexite) versehen.
Teilweise wurden Heckbeschriftungen auf Rolläden montiert und Fahrzeugbezeichnungen.

03/2012 | DRK OV Bad Homburg

Der DRK-OV Bad Homburg hat einen neuen Ford Transit beschafft. Wir haben zusammen mit unserem Partnerbetrieb das Fahrzeug zum Einsatzfahrzeug umgerüstet.
Die Beklebung erfolgte mit 3M-680CRE-Reflexfolien (wiederablösbar) in rot reflektierend und schwarz reflektierend. Alle Folien sind passgenau gefertigt.
Umlaufend ist Konturmarkierung montiert, an den Seiten 3M-Konturmarkierung, Serie 983 in weiß, am Heck in rot. 

Zudem wurde ein Hänsch DBS 2000-Blaulichtbalken montiert, heckseitig eine Comet-Blitzleuchte, sowie LED Frontblitzer PHOCUS.
Arbeitsscheinwerfer am Heck und an der Schiebetüre sowie LED-Innenbeleuchtung sorgen für gute Sicht.
Schaltbar sind die Beleuchtungseinrichtungen vom Heck, Mannschaftsraum und Fahrersitz aus. Funkeinbau, Digitalfunkvorrüstung, Batterieladegerät sowie 220 V-Einspeisung
runden die umfangreichen Einbauten ab.

03/2012 | Freiw. Feuerwehr Hofheim-Lorsbach

Nachdem wir im Februar den neuen VW Amarok der Wehr im Felderdesign beklebt hatten, wurde nun der restliche Fuhrpark, bestehend aus TLF 16/25, SW 1000 und TSF-W,
dem aktuellen Design der Feuerwehr Hofheim - jedoch in weißer Farbgebung - angepasst. Das Streifendesign ist aus Orafol 951-Folien gefertigt.
Die Konturmarkierung wurde durch Gaps realisiert. Im Heckbereich wurde zudem am TSF-W Heckwarnmarkierung (rot/weiß. Material gem. DIN 30710 i.V.m. Ausnahmegenehmigung Hessen) angebracht.

03/2012 | Stadt Lich, Feuerwehr

Ein neues HLF 20/16 hat die Feuerwehr Lich in Dienst gestellt. Das Fahrzeug wurde bei Rosenbauer in Linz (A) gefertigt.
Neben dem Licher Streifendesign (3M Serie 80) haben wir die Konturmarkierung (3M Serie 983 gelb) in voller und halber Breite (Schmalrollen) verarbeitet.
Am Heck wurde 3M-Warnmarkierung neongelb/rot angebracht. Alle Schriftzüge sind reflektierend gehalten (3M 580E).
Die rot reflektierende Rolladenbeschriftung wurde passgenau geplottet, um Schnitte auf den pulver-beschichteten Rolläden zu verhindern.

03/2012 | MWB Gießen

Die Mittelhessischen Wasserbetriebe versorgen Gießen mit Wasser und entsorgen die Abwässer.
Mit zahlreichen Einsatzfahrzeugen sorgen die Männer der MWB stets im Hintergrund für eine reibungslose Funktion.
Um im Straßenverkehr entsprechend sicher agieren zu können, wurden wir mit der Beklebung eines neuen Servicefahrzeugs beauftragt.
Neben Konturmarkierung in weiß (Seiten) und rot (Heck, jeweils 3M Serie 983) wurde das auffallende Erkennungszeichen der MWB, der blaue Bogen, großflächig passgenau auf das Fahrzeug aufgebracht.
Großflächige Warnmarkierung gem. DIN 30710 an Front und Heck erhöhen die Warnwirkung.

03/2012 | Main-Kinzig-Kreis, Gefahrenabwehr

Einen AB-Atemschutz hat der Main-Kinzig-Kreis in Dienst genommen.
Der Abrollbehälter ist im MKK-Design gehalten, wie immer reflektieren auch hier alle Folien (3M 580E).
3M-Konturmarkierung der Serie 9963 (neongelb reflex) ist umlaufend montiert, am Heck ist zudem 3M-Heckwarnmarkierung in 314 mm Breite angebracht.

03/2012 | Main-Kinzig-Kreis, Gefahrenabwehr

Ein GW-RETT-BAHN hält der Main-Kinzig Kreis zukünftig für Bahnunfälle auf der ICE-Strecke Fulda-Frankfurt vor.
Das Fahrzeug wurde von uns im MKK-Design zweifarbig reflektierend (3M-580E) beklebt. 3M-9963-Konturmarkierung sowie Heckwarnmarkierung sorgen für mehr Auffälligkeit bei Tag und Nacht.

03/2012 | Gemeinde Buseck, Feuerwehr

Die Feuerwehr Großen-Buseck konnte als Ersatz für ein LF 16 ein neues Rosenbauer HLF 20/16 “AT3” in Dienst stellen.
Das Fahrzeug lief zuvor als Vorführfahrzeug und war im Rosenbauer-Design beklebt.
Wir haben die bestehenden Folien zum Teil entfernt, ergänzt und Flächen neu beklebt.
Reflexite-Gaps an den Fahrzeugseiten fügen das neue Fahrzeug in den übrigen Fuhrpark der Feuerwehr Buseck ein.
Heckseitig wurde Reflexite-Chevron Warnmarkierung sowie neongelbe Konturmarkierung angebracht.
Reflektierende Schriftzüge (3M 580E) an Front, Heckrolladen (dort passgenau geschnitten)und den Fahrzeugseiten rudnen die Umgestaltung ab.

03/2012 | Stadt Hattersheim am Main, Feuerwehr

Wie die übrigen Fahrzeuge der Feuerwehr Hattersheim erhielt auch das LF 16/12 als letztes der Kernstadtfahrzeuge das einheitliche auffällige Design,
welches wir nach genauen Vorgaben des Auftraggebers gefertigt und vor Ort montierten.

3M Hochleistungsfolien der Serie 80 sowie 3M-983-71 Konturmarkierung, an der Führerhausoberkante als Schmalrolle, sorgen für einen hohen
Qualitätsstandard und langlebige Haltbarkeit.

03/2012 | Freiw. Feuerwehr Hungen-Nonnenroth

Das TSF-W der FF Hungen-Nonnenroth wurde nunmehr auch im Hungener Design nachgerüstet.
Erstmals sind alle Folie (auch das Streifendesign) bei einem Fahrzeug der FF Hungen reflektierend gehalten. Zudem wurde auch Heckwarnmarkierung montiert.
3M-Konturmarkierung in weiß an den Seiten sowie 3M-Reflexfolien, Serie 580E, sorgen für beste Erkennbarkeit im Straßenverkehr bei Dunkelheit. (Bilder: FF Nonnenroth).

03/2012 | Stadt Hattersheim am Main, Feuerwehr

Das mächtige Scania-WLF der Wehr wurde dem übrigen Fahrzeugdesign angepasst.
Das Streifendesign ist aus zitronengelber 3M-580E-Reflexfolie gefertigt.
3M-Konturmarkierung am Führerhaus ergänzt die auffällige Beklebung.

03/2012 | Gemeinde Weilmünster, Feuerwehr

Nachdem wir vor einigen Wochen bereits Kontur- und Heckwarnmarkierung am LF 8 der Feuerwehr Weilmünster nachgerüstet hatten,
wurden wir nunmehr mit der Beklebung im auffälligen Wellendesign der Wehr beauftragt. Alle Folien sind reflektierend gehalten (3M-580E weiß, gelb).

03/2012 | Gde. Weilmünster, Feuerwehr

Die DLK 18-12 der Wehr wurde optisch durch uns vor Ort  dem übrigen Fuhrpark angepasst.
Dies umfasst 3M-Kontur-markierung (983-gelb), Reflexite-Heckwarnmarkierung chevron neongelb/rot, sowie das auffällige Streifendesign aus reflektierenden Folien (3M 580E in weiß und gelb).

02/2012 | Stadt Hattersheim am Main, Feuerwehr

Das TLF 16/25 der Wehr erstrahlt nun ebenfalls in neuer Optik.
Die Folien im Heckbereich sind reflektierend gehalten (3M 580E), das Streifendesign wurde bei diesem Fahrzeug aus schwefelgelber Folie (3M Serie 80) gefertigt.
 Im Führerhausbereich wurde zudem die Konturmarkierung neu angepasst (3M 983).

02/2012 | Gemeinde Fernwald, Feuerwehr

Die FF Annerod stellt in Kürze einen neuen MTW in Dienst, der von Auto-Schach aufgebaut wurde.
Die Beklebung wurde nach genauen Vorgaben der Wehr erstellt. Alle Folien sind reflektierend gehalten (3M 580E).
Reflexite VC 104+-Konturmarkierung sowie Reflexite Warnmarkierung nach DIN 30710 im gesamten Heckbereich sorgen für erhöhte Warnwirkung bei Tag und Nacht.

02/2012 | Stadt Hattersheim am Main, Feuerwehr

Wie die Drehleiter wurde auch der Rüstwagen mit 3M-580 E Reflexfolien in zitronengelb neu gestaltet. Auch wurde im Führerhausbereich die Konturmarkierung angepasst.

02/2012 | Stadt Hattersheim am Main, Feuerwehr

Die Feuerwehr Hattersheim rüstet weitere Fahrzeuge im seit einigen Jahren verwendeten Design nach.
Die DLK 23-12 wurde im Streifendesign mit 3M-580E-Reflexfolie in zitronengelb neu gestaltet.
Ebenfalls wurde die Konturmarkierung angepasst.

02/2012 | Stadt Hofheim a. Ts., Feuerwehr

Die Feuerwehr Hofheim-Lorsbach stellt als erste Feuerwehr in Hessen einen VW-Amarok in Dienst.
Das Fahrzeug war nicht in rot erhältlich, so dass die Beklebung mit passgenau gefertigten Folien durch uns übernommen wurde.
Alle Folien sind aufwendig per Hand gezeichnet und anschließend mittels Digitalisierung durch Schneideplotter geschnitten worden.
Verwende wurden Folien von Orafol, Oracal 970 Wrapping Cast. Das Streifendesign ist aus weißen Hochleistungsfolien erstellt worden.
Reflexite-Gaps sorgen für eine verbesserte Sichtbarkeit bei Dunkelheit.

02/2012 | Stadt Rodgau, Feuerwehr

Die Feuerwehr Rodgau hat uns mit der Beklebung zweier “Sprinter-Hecks” mit Warnmarkierungsfolie gem. DIN 14502-3 i.V-m. Ausnahmegenehmigung Hessen beauftragt.
Die Hecks von ELW und Kleinalarmfahrzeug wurden mit passgenau gefertigten Beschriftungsätzen aus Reflexite chevron-Warnmarkierung vor Ort beklebt.
Ein großflächiges Textfeld aus Reflexite VC 612- fluor lime Folie mit rot reflektierendem Schriftzug (Oralite 5600E) macht auf den Herkunftsort der Fahrzeuge aufmerksam. 

02/2012 | Universitätsstadt Gießen, Amt für Brandschutz

Der RW 2 der Berufsfeuerwehr Gießen wurde durch ein Neufahrzeug ersetzt.
Das Altfahrzeug wurde durch die Firma Auto-Schach komplett überholt und neu lackiert.
Die Beklebung im corporate design der Feuerwehr Gießen übernahmen wir. Alle Schriftzüge sind aus 3M 580E-Reflexfolie gefertigt.
Der fluoreszierende, neongelbe Bogen ist aus 3M 3480-Spezialfolie passgenau erstellt.
3M-Warnmarkierung am Heck rundet die Beklebung im üblichen Gießener Design ab.
Das Fahrzeug wird zukünftig bei der Stadtteilwehr Kleinlinden zum Einsatz kommen.

02/2012 | Feuerwehr Ortenberg-Lissberg

Die FF Lissberg hat einen gebrauchten Mercedes Vito als MTF beschafft. Die Beklebung wurde durch die Stadt Ortenberg vorgegeben.
Die Umsetzung mit passgenau gefertigten Folien in RAL 3000 sowie 3M-Konturmarkierung erfolgte durch uns.
Der Auftrag umfasste auch die Montage eines angelieferten Blaulichtbalkens Hella RTK 6, Einbau von LED-Frontblitzern (MicroLED3), Funk, Ladesteckdose und einer Anhängerkupplung.
Die Arbeiten wurden in gewohnter Qualität durch unser Partnerunternehmen ausgeführt. Mehr Infos auch unter unseren “Ausbaureferenzen”.

01/2012 | Universitätsstadt Gießen, Amt für Brandschutz

Durch das Amt für Brandschutz wurden zwei neue MTF angeschafft. Die von der Firma Auto-Schach aufgebauten Fahrzeuge wurden durch uns im bestehenden Gießener Design beklebt.
Alle Folien wurden passgenau mittels Schneideplotter gefertigt, so dass Zuschnitte am Lack überflüssig wurden. Am Heck wurde passgenau gefertigte 3M-Warnmarkierung (Serie 4083) erstellt.
Der Bogen an den Seiten ist aus 3M Serie 80 (weiß) und 3M Serie 3480 (fluoreszierende Folie tagesleuchtglb) gefertigt. Alle Schriftzüge sind reflektierend ausgeführt (3M Serie 580E).
3M-Konturmarkierung (Serie 9963) an Seiten und Heck komplettiert die Beklebung.

01/2012 | Stadt Neu-Isenburg, Feuerwehr

Nachdem bereits im Dezember in Neu-Isenburg zwei HLF 20 durch uns in vollflächigem Felderdesign beklebt wurden,
wurden wir nun auch mit der Beklebung des neuen WLF der wehr beauftragt. Alle Folien wurden passgenau gefertigt.
Verwendet wurden rot und zitronengelb reflektierende Hochleistungsfolien aus dem Hause 3M, Serie 680 CRE.

Neongelbe Konturmarkierung (Reflexite) sowie Heckwarnmarkierung am hinteren Unterfahrschutz komplettieren die Beklebung.

 

01/2012 | Gemeinde Weilmünster, Feuerwehr

Die Feuerwehr Weilmünster (Landkreis Limburg-Weilburg) beauftragte uns mit der Beklebung mehrerer Fahrzeuge im corporate design der Wehr.
Komplett neu gestaltet wurde ein TSF Fiat/Magirus mit Reflexite-Konturmarkierung in neongelb (fluorescent lime) sowie Reflexite-Heckwarnmarkierung.
Ebenfalls wurde das zweifarbige, reflektierende Streifendesign (3M 580 E) der Wehr großflächig über Rolläden und Führerhaus aufgebracht.
Das LF 8 der Wehr wurde mit 3M-Konturmarkierung in gelb sowie Reflexite-Heckwarnmarkierung optisch aufgewertet.
Einige reflektierende Schriftzüge vervollständigen die Beklebung. Am VRW  (Fiat/Magirus) der Wehr, der vor einiger Zeit von einem Mitbewerber beklebt wurde, wurden Schriftzüge neutralisiert
und auch hier die zweifarbige Welle montiert.

Bilder v.l.n.r. TSF Tagansicht / TSF Nachtansicht / LF 8 / VRW

01/2012 | Gemeinde Weinbach, Feuerwehr

Die Feuerwehr Weinbach (Limburg-Weilburg) hat einen ELW der FF Villmar übernommen, bei dem wir vor einigen Jahren bereits Kontur-markierung nachrüsteten.
Nun wurden alle Schriftzüge am Fahrzeug neu montiert, Notrufsymbole nachgerüstet und das Wappen erstellt und montiert. Verwendet wurden 3M-Folien der Serie 80.

01/2012 | DRK Erzhausen

Das DRK Erzhausen im Landkreis Darmstadt hat ihren VW Mannschaftsbus nunmehr im corporate design des DRK durch uns bekleben lassen.
Somit fügt sich nun auch dieses Fahrzeug in den restlichen Fuhrpark -der bereits von uns gestaltet wurde- des DRK Erzhausen optisch gut ein.
Verwendet wurde neben 3M-Konturmarkierungin weiß auch rot-orange fluoreszierende Folie der Serie 3480 von 3M. Die Schriftzüge wurden aus 3M Serie 80 hergestellt.
Im gleichen Stil wurde der neue Anhänger ebenfalls gestaltet.

01/2012 | Gemeinde Reiskirchen, Feuerwehr

Die Feuerwehr Reiskirchen ersetzt ein 35 Jahre altes TLF 24/50 durch ein modernes Staffel-Löschfahrzeug StLF 20/25.
Das Fahrzeug führt 3.500 l Wasser mit sich und sichert so im Einsatzfall zusammen mit dem HLF die Wasserversorgung u.a. für den großen Autobahnabschnitt der Wehr.
Wir haben das Fahrzeug im corporate design der Wehr beklebt, u.a. mit gelbem Designstreifen (3M-580E reflektierend gelb), Schriftzügen (3M-580E weiß reflektierend),
3M-Konturmarkierung in gelb sowie 3M-Heckwarnmarkierung rot/neongelb am Heck.