12/2011 | Feuerwehr Neu-Isenburg

Die Feuerwehr der Stadt Neu-Isenburg beschaffte zwei baugleiche HLF 20, die von der Firma Empl aufgebaut wurden.
Die weißen Fahrzeuge wurden durch uns mit passgenau gefertigten Folien beklebt, die durchweg reflektierend gehalten sind. Zum Einsatz kam dabei die reflektierende Folie “680CRE” des Herstellers 3M.
Alle Maße wurden vor Ort erfasst und auch vor Ort mittels mobilem Schneideplotter geschnitten. Daybright-Konturmarkierung von Reflexite sowie Reflexite Chevron-Heckwarnmarkierung gemäß
DIN 14502-3 i.V.m. Markierungsempfehlung “Hessen” runden die aufwendige Beklebeform ab (Nachtfotos: Frank Burger [DANKE!]).

12/2011 | Gemeinde Buseck, Feuerwehr

Bei zwei Bestandsfahrzeugen rüsteten wir nunmehr Heckwarnmarkierung und Konturmarkierung nach.
Im Leistungsumfang war das Entfernen der Bestandsbeschriftung im Heckbereich sowie die Montage von passgenau
gefertigten Warnmarkierungs-Elementen an ELW und MTF. Weiterhin wurden zwei Streifen Reflexite-Daybright-Warnmarkierung
an den Fahrzeugseiten montiert und die Bestandbeschriftung teilweise ergänzt/verändert.

Abb. zeigt v.l.n.r. ELW Tagansicht, MTF Tagansicht, MTF Nachtansicht.

12/2011 | Werkfeuerwehr Infraserv Höchst

Für den vorbeugenden Brandschutz wird der neue VW Golf Kombi der WF Infraserv vorrangig zum Einsatz kommen.  
Die Beklebung erfolgte mit passgenau gefertigten Foliensätzen.
 Zum Einsatz kamen Carwrap-Folien der Serie 3M-85 in feuerrot, zudem 3M-580E Reflexfolie in weiß sowie 3M-Gaps im Formt 90x30 mm in brilliantgelb.

12/2011 | Werkfeuerwehr Infraserv Höchst

Ein GW-G2 der WF Infraserv erscheint nunmehr auch im aktuellen Erscheinungsbild der Feuerwehr.
Das Fahrzeug, welches als Reserve sowie für TUIS-Einsätze vorgehalten wird, wurde mit 3M-Gaps in gelb und dem obligatorischen Streifendesign weiß reflektierend (3M 580E) beklebt.

12/2011 | Werkfeuerwehr Infraserv Höchst

Für TUIS-Einsätze sowie im Bedarfsfall auf dem Werksgelände hält die WF Infraserv nunmehr einen Manitou Teleskoplader vor.
Das Fahrzeug wurde von uns im corporate design mit weiß reflektierenden Streifen und gelben Gaps (beides aus dem Hause 3M) beklebt.

12/2011 | Werkfeuerwehr Infraserv Höchst

Der Leiter der Werkfeuerwehr hat ein neues Dienstfahrzeug auf Basis Audi Q5 erhalten. Das weiße Fahrzeug wurde im Felderdesign mit passgenauen Foliensätzen
entsprechend dem corporate design der Feuerwehr beklebt. Die roten Flächen wurden aus Oracal 970-Folie gefertigt, alle Streifenelemente udn Schriftzüge sind
reflektierend (3M 580E) gehalten,die Gaps stammen aus dem Hause Reflexite.

12/2011 | Werkfeuerwehr Infraserv Höchst

Die neue MAN-Sattelzugmaschine beklebten wir bereits vor einigen Monaten, nun folgte einer der Auflieger,
der für TUIS-Aufgaben vorgehalten wird und im Bedarfsfall zum Aufnehmen verunfallter Chemikalien zum Einsatz kommt.

Das Streifendesign ist gemäß der Bekleberichtlinien der Werkfeuerwehr reflektierend gehalten (3M 580E).

12/2011 | Gemeinde Egelsbach, Ordnungsbehörde

Seit geraumer Zeit setzt die Ordnungsbehörde Egelsbach für die Durchsetzung der
ordnungspolizeilichen Maßnahmen gemäß dem HSOG einen Chevrolet-Kombi ein.
Nach einem Heckschaden beklebten wir die blauen Flächen am Heck mit Oracal 970-Hochleistungsfolie
in polizeiblau, zudem montierten wir Reflexite-Gaps am Heck sowie passgenau gefertigte neongelb
reflektierende Folienelemente (Reflexite VC312 Fuor Lime flexibel).
Damit wurde das Fahrzeug an das aktuelle Erscheinungsbild der hessischen Polizei angepasst.

11/2011 | Werkfeuerwehr Infraserv Höchst

Zwei Bestandsfahrzeuge der Werkfeuerwehr wurden optisch dem aktuellen Design durch uns angepasst.
Der Gerätewagen mit Kofferaufbau ist auf der Wache 2 stationiert und dient dort u.a. der Feuerlöscherausbildung
sowie allgemeinen Transportaufgaben. Der VW LT wird vorrangig als Werkstattwagen eingesetzt und ist dementsprechend
auf der Pritsche auch so kenntlich gemacht worden. Alle Schriftzüge und Streifen sind aus 3M 580E-Reflexfolie nach
ECE R 104, Kl. E gefertigt, als Konturmarkierung haben wir 3M-Gaps in gelb, Format 90x50 mm verwendet.

11/2011 | Gemeinde Wettenberg, Feuerwehr

Der ELW der Gemeinde Wettenberg wurde optisch aufgefrischt und hat ein neues Streifendesign in weiß und
zitronengelb reflektierender Ausführung (3M 580E) erhalten. Am Heck wurde von uns Reflexite-Heckwarnmarkierung montiert.
Zudem wurden alle Fahrzeuge der Ortsteile Wißmar und Launsbach mit den neuen Rufnamen in reflektierender Ausführung 

11/2011 | Werkfeuerwehr Infraserv Höchst

Einen neuen Gerätewagen für die Servicedienste im Industriepark Höchst stellte die Werkfeuerwehr in Dienst.
Das Fahrzeug wurde von uns im aktuellen Erscheinungsbild der Werkfeuerwehr mit gestrichelter 3M-Konturmarkierung
und dem markanten reflektierenden Streifendesign gestaltet.

11/2011 | Gemeinde Echzell, Feuerwehr

Zwei Fahrzeuge der Feuerwehr Echzell in der Wetterau rüsteten wir vor Ort mit Reflexite-Konturmarkierung in neongelb (fluor lime),
diversen Schriftzügen in zitronengelb reflektierend (3M 580E) sowie Reflexite-Heckwarnmarkierung neongelb/rot (segmentierte Variante) nach.
Bilder: Herr Kappeller, FF Echzell (Danke!)

11/2011 | Gemeinde Buseck, Feuerwehr

Einen gebrauchten Mercedes Sprinter stellt die Feuerwehr Großen-Buseck in Kürze in Dienst.
Das weiße Fahrzeug wurde mit passgenauen Foliensätzen großflächig in RAL 3000 feuerrot beklebt (Oracal 970). Reflexite-Gaps an den Seiten,
angepasst an die Fahrzeugsilhouette, reflektierende Beschriftung sowie eine aufwendige großflächige Warnbeklebung aus Reflexite-Chevron-Warnmarkierung
und Reflexite-Konturmarkierung runden die umfassende Beklebung ab.

11/2011 | 3M Deutschland GmbH

Der Verband der Feuerwehren in NRW freut sich über einen neuen Audi A3.
In Zusammenarbeit mit 3M Deutschland nahmen wir die Beklebung des Fahrzeugs mit passgenauen Beklebesätzen für den A3 vor.
Zum Einsatz kamen Carwrap-Folien der Serie 3M-85 in feuerrot, zudem 3M-580E-Reflexfolien in weiß und gelb sowie Gaps im Formt 90x30 mm in brilliantgelb fluoreszierend.

11/2011 | Feuerwehr Friedrichsdorf/Ts

Die Feuerwehr Friedrichsdorf hat einen GW-L auf Iveco Daily beschafft. Der Pritschenaufbau wurde neu gefertigt.
Die Beklebung des Führerhauses erfolgte mit passgenauen Foliensätzen in RAL 3000 (Oracal 970).
Das Friedrichsdorfer Design wurde mit reflektierenden Folien aus dem Hause 3M (580E) umgesetzt.  
Umlaufende Konturmarkierung (Serien 983/987) sorgt für erhöhte Warnwirkung bei Nacht.
Am Heck wurde zusätzlich dazu eine rot/weiße Warnmarkierung (Reflexite VC 30710) angebracht.

11/2011 | Feuerwehr Hohenahr

Der Karosseriefachbetrieb Schach erstellt seit Jahrzehnten qualitativ hochwertige Aufbauten für Industrie, Baugewerbe und Kommunalfahrzeuge.
Der neue GW-L der Feuerwehr Hohenahr mit einseitiger Schiebeplane, Ladebordwand und CAN-Bussteuerung der Nachrüstteile erfuhr durch uns die optische Gestaltung.
Neben 3M-Konturmarkierung (Serie 983/987) wurden nach Vorgaben der Wehr reflektierende Schriftzüge (3M 580E) sowie ein Streifendesign am Führerhaus (3M Serie 80) und auf der Plane (Avery Signflex) angebracht.

11/2011 | Feuerwehr Weilburg

Die Firma Auto-Schach hat Karosseriearbeiten am LF 16 der FF Weilburg durchgeführt.
In diesem Zuge wurde auch die Beschriftung am Fahrzeug erneuert. Wir montierten Kontur- und Heckwarnmarkierung von 3M sowie reflektierende 

10/2011 | Feuerwehr Hungen-Inheiden

Im Ausrückbereich der Feuerwehr Hungen-Inheiden befindet sich der 35 ha große Inheidener See, der als beliebtes Ausflugs-
und Badeziel in Mittelhessen gilt. Immer wieder kommt es hier zu Badeunfällen.
Die Stadt Hungen hat daher ein neues Rettungsboot RTB1  der Firma SBS Andernach beschafft.
Das hervorragend verarbeitete Boot mit Bugklappe und 40 PS-Motor wurde durch uns beklebt. Der feuerrote Streifen wurde aus
Oracal 951-Hochleistungsfolie gefertigt. Das typische Hungener Streifendesign ist weiß reflektierend gehalten (3M 580E),
ebenso wie die Schriftzüge.

10/2011 | Stadt Worms, Feuerwehr

Ein neues LF-KatS wurde von uns optisch an den Fuhrpark der Feuerwehr Worms angepasst.
Neben gelb reflektierenden Streifen  an den Fahrzeugseiten, einem NOTRUF-112-Schriftzug auf den beiden
seitlichen Mittel-Rolläden und dem Frontschriftzug FEUERWEHR erhielt das Fahrzeug auch Fliegersichtkennung
auf dem Dach, rundum den Rufnamen und eine großflächige Heckwarnbeklebung aus 3M-4083 und
3M-9963-Warnmarkierung in neongelb/rot (konform DIN 14502-3 i.V.m. Ausnahmegenehmigung Rheinland-Pfalz).

10/2011 | Stadt Friedrichsdorf, Stadtteil Burgholzhausen, Feuerwehr

Die Beklebung des neuen MTF der FF Burgholzhausen wurde uns beauftragt.
Die Fahrzeugbeklebung mit 3M-Folien der Serien 983 (Konturmarkierung) und 580E (Reflexfolie Streifendesign und Schriftzüge)
garantiert eine verbesserte Sichtbarkeit bei Dunkelheit.

10/2011 | Gemeinde Weinbach, Feuerwehr

Die Gemeinde Weinbach im Landkreis Limburg-Weilburg hat durch uns auf den drei Dienst befindlichen TSF-W neongelbe Konturmarkierung (Reflexite) und Reflexite Chevron-Heckwarnmarkierung nachrüsten lassen.
Ebenfalls wurden bei den TSF-W an den Geräteräumen seitlich einheitliche Schriftzüge “FEUERWEHR 112” angebacht.

10/2011 | Main-Kinzig-Kreis, Gefahrenabwehr & Katastrophenschutz

Die Gefahrenabwehrbehörde des Main-Kinzig-Kreises hat uns erneut mit der optischen Gestaltung von Einsatzfahrzeugen beauftragt.
Ein Audi A6, der zuvor als NEF im Einsatz war, erhielt das Main-Kinzig-Kreis-Design in rot/blau reflektierender Ausführung (Oralite 5600E).
Zudem sorgen 3M-Gaps in neongelber Version für mehr Sichtbarkeit bei Tag und Nacht.
Bei zwei neu ausgelieferten GW-San des Landes Hessen sowie einem GW-Technik montierten wir Digitaldruckfolien mit dem Katastrophenschutzlogo des Kreises an den Seiten
und am Heck, ergänzten die Organisationsembleme und montierten Funkrufnamenbeschriftungen.

10/2011 | Amt für Brandschutz, Gießen

Das bisher bei der Berufsfeuerwehr Gießen in Dienst befindliche LF 16/12 wurde am Jahresanfang durch ein neues HLF ersetzt.
Nach einer Grundsanierung und neuen Lackierung versieht das rund 15 Jahre alte Fahrzeug zukünftig seinen Dienst bei der Freiw. Feuerwehr Gießen-Mitte.
Die Beklebung im Design der Feuerwehr Gießen mit fluoreszierenden tagesleuchtgelben Folien (3M-3480), neongelber Konturmarkierung (3M-9963), 3M-Warnmarkierung
konform DIN 14502-3 sowie reflektierenden Schriftzügen (3M-580E) haben einmal mehr wir übernommen.

09/2011 | Freiw. Feuerwehren Reiskirchen

Zwei neue MTW erhält die Gemeinde Reiskirchen. Die beiden Ford Transit sind Jahreswagen und werden zukünftig in Reiskirchen und Hattenrod eingesetzt.
Das eine Fahrzeug war bereits rot lackiert, das zweite, weiße Fahrzeug wurde durch uns in Felderdesign mit passgenauen Foliensätzen aus Oracal 970-Hochleistungsfolie in RAL 3000 beklebt.
Beide Fahrzeuge haben das Reiskirchener Design erhalten, am Heck großflächig 3M-Warnmarkierung, an den Seiten 3M-Konturmarkierung in gelb sowie voll reflektierende Beschriftung
(Streifendesign, Frankfurter 112, Schriftzüge).

09/2011 | Werkfeuerwehr Buderus|Edelstahl

Einen Opel Combo stellt die Werkfeuerwehr Buderus|Edelstahl, Wetzlar in Dienst.
Das silberfarbene Fahrzeug wurde mit Oracal 970-Hochleistungsfolie in RAL 3000 in Felderdesign passgenau beklebt.
Die übrige Beklebung erfolgt im corporate design der Werkfeuerwehr aus reflektierenden Folien 3M 580E. Am Heck ist
3M-Konturmarkierung in rot unauffällig angebracht.

09/2011 | DRK Bruchköbel

Nach einer ausführlichen Bestandsanalyse entschloss sich der Vorstand des DRK Bruchköbel, mehrere Fahrzeuge
zu veräußern und dafür einen Gerätewagen mit Kofferaufbau anzuschaffen.
Das Fahrzeug wurde durch uns mit Oracal 951-Hochleistungsfolien in verkehrsrot beklebt.
Alle Logos und Schriftzüge sind reflektierend gehalten (Oralite 5600 E).
Am Fahrzeug befindet sich zudem umlaufend 3M-Konturmarkierung der Serie 983 gemäß der gesetzlichen Bestimmungen,
an den Seiten in weiß und am Heck in rot.

09/2011 | Feuerwehr Worms

Die Feuerwehr Worms beauftragte uns mit der Nachrüstung des Hecks der DLK 23-12 mit 3M-Warnmarkierung
neongelb/rot konform der DIN 14502-3 in Verbindung mit der Ausnahmegenehmigung des Landes Rheinland-Pfalz.

Der Heckbereich wurde großflächig beklebt, alle Kanten wurden entsprechend versiegelt.

09/2011 | Feuerwehr Butzbach

Der Förderverein der Feuerwehr Butzbach spendiert der Kernstadtwehr ein neues Mannschaftstransportfahrzeug (MTF).
Die Beklebung erfolgte in Tagesleuchtfarbe analog des vor kurzem in Dienst gestellten HLF der Wehr.

Die passgenau gefertigten Foliensätze aus 3M Serie 3480 (rotorange fluoreszierend) sorgen für eine hohe Tagesauffälligkeit, für bessere Sichtbarkeit
bei Nacht sorgen die reflektierenden Schriftzüge (3M Serie 580E) sowie die Konturmarkierung (3M-983-10).

08/2011 | Gemeinde Gründau, Feuerwehr Breitenborn

Ein Unikat dürfte der neue MTW der Feuerwehr Gründau-Breitenborn sein. Der teilverglaste Sprinter 516 cdi mit Allradfahrgestell hinterlässt einen wuchtigen Eindruck.
Das Fahrzeug wurde durch uns mit passgenau vorgefertigten Foliensätzen in tagesleuchtrot (3M Serie 3480) beklebt.
Am Heck sorgt Reflexite chevron-Warnmarkierung für mehr Aufmerksamkeit.
Alle Schriftzüge sowie die eingelegte Sprinter-Sickesind aus 3M-Reflexfolien in zitronengelb und dunkelblau gefertigt (3M Serie 580E).
Umlaufende Reflexite Konturmarkierung in neongelb vervollständigt dieses außergewöhnliche interessante Fahrzeug.

08/2011 | Stadt Solingen, Feuerwehr

Ein weiterer Unimog der Feuerwehr Solingen, der zuvor bereits als Rüstwagen lief, erhält momentan bei der Firma Schlingmann einen neuen RW-Aufbau.
Mit der Beklebung wurden wir betraut. Die Reflexite-Gaps in neongelb und die Reflexite chevron-Warnmarkierung (segmentierte Verlegung) konform
DIN 14502-3 spiegeln das aktuelle Designkonzept der Feuerwehr Solingen wieder. Die Schriftzüge sind reflektierend gehalten (3M 580E-weiß).

08/2011 | Werkfeuerwehr Infraserv Höchst

Der neue GW-Logistik der Werkfeuerwehr wurde durch uns zum Sonderfahrzeug aufgerüstet.
Neben einer Sondersignalanlage (2x Nova-LED, 1x Comet-LED, LED-Frontblitzer, Martin-Fanfarenanlage auf Dachlagerung, Funkeinbau, Digitalfunkvorrüstung,
Umfeldbeleuchtung am Heck, Ladeflächenbeleuchtung) führten wir im gewohnten Design der Werkfeuerwehr auch die Beklebung durch: Als Konturmarkierung
fungieren 3M-Wagner-Gaps in gelb (50 x 90 mm mit ECE R 104-Zulassung) und Planenkonturmarkierung (3M Serie 987-gelb).
Das Streifendesign ist aus reflektierenden Folien (3M Serie 580E) gefertigt.

08/2011 | Marktflecken Weilmünster, Feuerwehr Ernsthausen

Auch der neue MTW erhielt wie kurz zuvor das TSF-W eine Beklebung mit Reflexite-Chevron-Heckwarnmarkierung, Konturmarkierung sowie einem gelb
reflektierenden Streifendesign. Alle Schriftzüge sind reflektierend gehalten.

08/2011 | Marktflecken Weilmünster, Feuerwehr Ernsthausen

Das TSF-W der FF Ernsthausen haben wir mit Reflexite-Chevron-Heckwarnmarkierung i.S.d. DIN 14502-3 sowie der dazu passenden Reflexite-Konturmarkierung VC 312 beklebt.
Hinzu kam ein reflektierendes Streifendesign auf den Seitenrollläden aus 3M Serie 580E-Reflexfolien sowie Tür-, Frontbeschriftung und Notrufsymbol.

08/2011 | Marktflecken Weilmünster, Feuerwehr Dietenhausen

Eine Heckwarnmarkierung (chevron, Reflexite) sowie Konturmarkierungsfolie in neongelb (VC 312 fl. lime, Reflexite) hat das TSF-W der Feuerwehr Dietenhausen durch uns vor Ort erhalten.

07/2011 | Main-Kinzig-Kreis, Katastrophenschutz




Zwei im Main-Kinzig-Kreis stationierte KTW4 des Katastrophenschutzes wurden durch uns ins neue Design des Landes Hessen/MKK gebracht.
Die Beklebung umfasste passgenaue Verklebesätze der verkehrsroten umlaufenden Bauchbinden sowie Latex-Digitaldrucke mit allen
Organisationsemblemen des Main-Kinzig-Kreises sowie der MKK-Silhouette.

07/2011 | Stadt Bonn, Feuerwehr

Die Firma Auto-Schach fertigt als mittelständischer Karosseriefachbetrieb in Wetzlar zahlreiche Einsatzfahrzeuge mit Sonderaufbauten.
Für den von Auto Schach gefertigten GW-Hochwasser auf Mercedes Vario Allrad-Fahrgestell für die Feuerwehr Bonn beklebten wir das Fahrzeug gemäß den
Kundenvorgaben mit reflektierenden Folien 3M Serie 580E.

07/2011 | Freiw. Feuerwehr Laubach

Die FF Laubach konnte einen neuen Einsatzleitwagen in Dienst stellen. Die Beklebung wurde uns übertragen.
Am Heck montierten wir passgenaue Beklebesätze aus 3M-4083-Warnmarkierung nach Empfehlung der DIN 14502-3, alle Kanten wurden rundum versiegelt.
Ebenfalls wurde 3M-9963-Konturmarkierungsfolie angebracht.
Der wuchtige Bogen sowie die Schriftzüge wurde komplett reflektierend aus 3M-580E-Reflexfolien gem. ECE R 104, Kl. E gefertigt.

07/2011 | Freiw. Feuerwehr Altenstadt-Lindheim

Im Auftrag von Hartmann-Spezialkarosserien beklebten wir einen Ford Transit MTW der FF Lindheim nahezu identisch wie zuvor ein MTF der Feuerwehr Höchst a.d.Nidder.
Alle Folien sind reflektierend gehalten (3M 580E), umrahmt wird das Fahrzeugdesign von 3M-Konturmarkierung (Serie 983).

07/2011 | Freiw. Feuerwehr Gießen-Kleinlinden

Die FF Kleinlinden setzt u.a. ein LF 8/6 zur Brandbekämpfung und für technische Hilfeleistungen ein.
Die Feuerwehr beauftragte uns mit der Neugestaltung des LF 8/6 gemäß dem corporate design der Feuerwehr Gießen.
Die Beklebugn erfolgte mit 3M-Konturmarkierung 9963 (neongelb reflex), 3M Warnmarkierung (Serie 4083, konform DIN 14502-3) sowie reflektierenden Schriftzügen (3M 580E).
Der Bogen wurde wie bei allen Feuerwehr-Einsatzfahrzeugen der Stadt Gießen gelb fluoreszierend (3M Serie 3480) gefertigt.

07/2011 | DRK Kreisverband Hochtaunus e.V.

Das zweite Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) Bad Homburg v.d.H. wurde nach längerer Laufzeit einer Rundumerneuerung zugeführt.
Neben einer partiellen Neulackierung erfolgte auch eine professionelle Lackaufbereitung.
Die Neubeklebung gemäß den ci-Vorgaben des DRK-Rettungsdienstes Hochtaunus mit schwarz reflektierenden gestreckten Schriftzügen
NOTARZT gemäß Kundenvorgaben sowie reflektierenden Kompaktlogos (3M 580E) und hellgrauer Kreisverbandzuordnung (3M Serie 100) übernahmen wir.

06/2011 | Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Der THW-Ortsverband Gießen hat einen Gruppenkraftwagen der Bundespolizei zugeteilt bekommen, der nunmehr zu einem Führungs- und Kommunikationskraftwagen (FüKomKW) umgerüstet wird.
Das Fahrzeug wurde aufgearbeitet und weiß lackiert. Die Beklebung mit 3M-Folien der Serie 80 gemäß dem corporate design des Technischen Hilfswerks haben wir übernommen.
Zudem wurden die hinteren Seitenscheiben mit weißer Folie abgeklebt. Die Heckscheibe wurde mit Lochfolie und Schutzlaminat versehen. Rundherum haben wir eine 3M-Konturmarkierung in weiß angebracht.
Die Indienststellung des Fahrzeugs ist für Spätsommer vorgesehen.

06/2011 | Main-Kinzig-Kreis, Katastrophenschutz

Im neuen Design erstrahlt nunmehr ein überarbeiteter Iveco SW2000-Tr, der ursprünglich von Lentner aufgebaut wurde.
Die Firma Hensel nahm einige Reparaturarbeiten vor und montierte heckseitig eine Ladebordwand, bevor wir das Fahrzeug nun mit reflektierenden Folien 3M 580E in weiß und blau,
3M-80-Folien für Schriftzüge sowie neongelber 3M-Konturmarkierung und 3M-Warnmarkierung rot/neongelb nach DIN 14502-3 am Heck im Design des Main-Kinzig-Kreises bekleben konnten.

06/2011 | Werkfeuerwehr Buderus|Edelstahl, Wetzlar

Die Werkfeuerwehr Buderus Edelstahl hat einen neuen Polyma-Lichtmastanhänger mit integriertem 40 kVA-Stromerzeuger beschafft.
Die Beklebung im corporate design der Werkfeuerwehr übernahmen erneut wir.  
Der Anhänger wurde mit reflektierenden Folien 3M-580E sowie 3M-Konturmarkierung 983 in weiß beklebt.

06/2011 | Main-Kinzig-Kreis, Katastrophenschutz

Ein weiterer KTW4 des Main-Kinzig-Kreises wurde dem neuen Design des Kreis-San-Zuges angepasst,
wie bereits ein baugleiches Fahrzeug einen Monat zuvor.

06/2011 | Feuerwehr Mücke-Merlau

Vertrauen brachte uns die Feuerwehr Merlau bei der Gestaltung des neuen TSF der Wehr entgegen und sollte nicht enttäuscht worden sein.
Für Auffälligkeit zu jeder Tages- und Nachtzeit sorgen die umlaufenden Konturmarkierungselemente im tagesauffälligem neongelb, die bei Dunkelheit reflektieren.
Die Gaps sind aus 3M-Material gestanzt und rundum kantenverschweißt.
Die Rolladenbeklebung sowie das zitronengelbe Streifendesign sind aus Hochleistungsfolien gefertigt (3M Serie 80).

06/2011 | Feuerwehr Gießen-Rödgen

Vor gut drei Monaten beklebten wir das neue Staffel-LF der Feuerwehr Gießen, Stadtteil Rödgen.
Nun wurde auch das aus dem Jahr 2007 stammende LF 10/6 der Wehr optisch dem neuen Gießener Erscheinungsbild angepasst. Die Folien sind passgenau gefertigt.
Verwendet wurden wie üblich 3M-Kontur- und Warnmarkierung (Serien 4083, 9963)in neongelb reflektierend sowie Hochleistungsfolien von 3M (Reflektierende Folie 3M 580E,
Standardfolien 3M Serie 80, Fluoreszierende Folien 3M 3480).

06/2011 | DRK Oberursel

Bereits das zweite Fahrzeug vom DRK Oberursel wurde uns zum “Komplettausbau” überlassen.
In nur zwei Wochen wurde das Fahrzeug gemäß den Wünschen des DRK zum Einsatzfahrzeug umgerüstet, um rechtzeitig beim Hessentag in Oberursel eingesetzt werden zu können.
Unser Partnerbetrieb verbaute ein angeliefertes 4m-Funkgerät und bereitete das Fahrzeug bereits auf Digitalfunk vor.
Außerdem wurden unterschiedlich schaltbare Umfeldbeleuchtung, LED-Innenraumbeleuchtung, Hänsch DBS 2000-Blitzlichtbalken, Comet Blitzkennleuchte sowie Lohr Phocus-LED-Frontblitzer verbaut.  
Die Beklebung besteht aus Oralite 5600E-Reflexfolien in rot und schwarz, die passgenau für das Fahrzeug angefertigt wurden.
Eine entsprechende Konturmarkierung aus 3M-983-Folien in weiß sorgt für noch schnellere Erkennbarkeit bei Nacht.

06/2011 | Freiw. Feuerwehr Höchst a.d. Nidder

Ein neues Mannschaftstransportfahrzeug stellt bald die FF Höchst a.d. Nidder in Dienst.
Der neue Ford Transit wird momentan bei der Firma Hartmann in Alsfeld aufgebaut.
Mit der Beklebung betraute uns die FF direkt. 3M-Konturmarkierung sowie ein reflektierendes Streifendesign (3M 580E) gemäß den Wünschen
der Wehr sorgen für viel Auffälligkeit im Dunkeln.
Alle Folien sind mittels Schneideplotter passgenau gefertigt und genau an die Fahrzeugformen angepasst.

06/2011 | 3M Deutschland GmbH

Für den namhaften Folienhersteller 3M konnten wir erneut ein Fahrzeug bekleben, welches zukünftig als Musterbeispiel des Konzerns für die richtige
Beklebung gem. ECE R 104 genutzt werden wird.
Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen vierachsigen Müllentsorgungs-LKW der Frankfurter Entsorgungsgesellschaft FES.
Das Fahrzeug wird zukünftig primär am Frankfurter Flughafen zum Einsatz kommen. Neben 3M-Konturmarkierung (Serie 983) in weiß an den Seiten und
rot am Heck wurde an der Front, Führerhaus und am Heck 3M-Warnmarkierung in rot/weiß montiert.
Alle FES-Logos an den Seiten sind reflektierend gehalten (3M Serie 580E). Das großflächige FES-Logo wurde passgenau geschnitten und in mehreren Elementen angebracht.

06/2011 | Feuerwehr Hessisch-Lichtenau

Über einen neuen Kommandowagen (KdoW) freut sich die Feuerwehr Hessisch-Lichtenau.
Das silberfarbene Fahrzeug haben wir mit zuvor passgenau gefertigten Beklebesätzen aus Oracal 970-Carwrapping-Hochleistungsfolien in RAL 3000 (feuerrot) im Felderdesign beklebt.
Zitronengelbe Schriftzüge auf dem Fahrzeug aus 3M-Serie 80-Hochleistungsfolien sowie eine neongelb reflektierende Bahn Reflexite-Konturmarkierung vervollständigen das dynamische Design für das Fahrzeug.

05/2011 | Feuerwehr Dietzenbach

Nachdem wir bereits zahlreiche Fahrzeuge der Dietzenbacher Feuerwehr mit einer Designbeklebung versehen haben, haben wir nunmehr
das TLF und die DLK 23-12 der Wehr mit dem markanten Designbogen nachgerüstet.

Die Beklebung erfolgte mit 3M-Serie 80-Hochleistungsfolie sowie 3M-580E-Reflexfolien in weiß.

05/2011 | Feuerwehr Wächtersbach

Für die Feuerwehr Wächtersbach rüsteten wir das HLF mit Warnmarkierung nach DIN 14502-3 (rot-neongelb) nach.
Da das Fahrzeug mit Strukturlack lackiert ist und darauf Reflexite-Folien nicht haften, musste bei diesem Fahrzeug
(im Gegensatz zum restlichen Fuhrpark) 3M-Material verarbeitet werden.
Zusätzlich wurde die Klappe, an der der Lichtmast befestigt ist, mit einer Bahn Warnmarkierung versehen.
Alle Kanten wurden gemäß den Verarbeitungsricht-linien von 3M mit Kantenschutzband versiegelt.

05/2011 | Main-Kinzig-Kreis, Gefahrenabwehr

Wie zuvor die Abrollbehälter AB-Bahn II und AB-KatS haben wir nun mehr auch den AB-Bahn I (Standort Hanau) im Design des Main-Kinzig-Kreises beklebt.
Verwendet wurden 3M-Reflexfolien sowie 3M-Warnmarkierung sowie Oracal 951-Hochleistungsfolien.

05/2011 | Main-Kinzig-Kreis, Katastrophenschutz

Ein Arzttruppkraftwagen wurde als KTW4 revitalisiert.
Wir haben das Fahrzeug mit vorgefertigten Beklebesätzen aus 3M-Serie 80-Folien mit den roten Bauchbinden versehen.
Auch die Organisationsbezeichnungen an Front und Heck sowie seitlich und hinten großformatige mehrfarbige Digitaldrucke
mit den Hilfsorganisationen des Main-Kinzig-Kreises sowie den Konturen des Landkreises vervollständigen die Fahrzeugbeklebung. 

05/2011 | Main-Kinzig-Kreis, Gefahrenabwehr

En weiterer Abrollbehälter wurde durch den Main-Kinzig-Kreis beschafft. Bei diesem Behälter handelt es sich um einen AB-Bahn, der speziell für Bahnunfälle ausgestattet wurde.
Der Standort wird Wächtersbach sein.
Wir haben den Behälter konform den kurz zuvor beschafften AB-KatS mit 3M-Folien (9963-Konturmarkierung gelb fluoreszierend/ 4083-rot/neongelbe Warnmarkierung nach
DIN 14502-3 / 580E-Reflexfolien in weiß und blau mit ECE R 104-Zulassung (Kl. E) vor Ort beklebt.

05/2011 | Berufsfeuerwehr Gießen

Die Berufsfeuerwehr Gießen stellt in Kürze einen neuen Rüstwagen in Dienst. Das von Rosenbauer im Baumuster “ES” aufgebaute Fahrzeug wurde von uns vor Ort beklebt.
Das markante Gießener Design wurde auch an diesem Fahrzeug von uns konsequent umgesetzt.
Es besteht aus gelb fluoreszierendem Bogen (3M Serie 3480), Greif auf dem Rolladen sowie selektivgelb-reflektierender Konturmarkierung (3M-9963) und
Heckwarnmarkierung (3M-4083 nach DIN 14502-3). Alle Schriftzüge sind reflektierend gehalten (3M-580E).
Die Folien am Heck, den Rollläden als auch der Bogen auf dem Führerhaus sind passgenau erstellt worden, so dass ein Schneiden am Lack nicht erforderlich war. 

05/2011 | Freiw. Feuerwehr Pohlheim - Dorf-Güll

Die Dorf Güller Feuerwehr konnte ein neues MTF in Dienst stellen. Einen großen Anteil am Anschaffungspreis trug der Feuerwehrverein.
Das Fahrzeug wurde von einem ortsansässigen Händler geliefert und aufgebaut.
Wir beklebten das Fahrzeug im Pohlheimer Design mit den markanten Flammen in zitronengelb und weiß reflektierender Folie (3M 580E).
Neongelb reflektierende Reflexite-Gaps sorgen für mehr Auffälligkeit bei Dunkelheit.

05/2011 | Main-Kinzig-Kreis, Gefahrenabwehr

Ein völlig neues Outfit hat der Gerätewagen Dekontamination-Personen (Dekon-P) durch uns erhalten.
Wie zuvor bereits zahlreiche andere Fahrzeugen des Main-Kinzig-Kreises beklebten wir auch den Dekon-P mit dem obligatorischen und imposanten Beklebemuster.
Verwendet wurden reflektierende Folien (3M 580E) sowie neongelbe Konturmarkierung (3M-9963).
Auf der Plane wurde neongelbe Konturmarkierungs-Gaps eingesetzt, die rundum kantenverschweißt sind und zudem für die Montage auf der Plane zusätzlich bearbeitet wurden.
Am Heck befindet sich 3M-Warnmarkierung gem. DIN 14502-3.

Rettmobil 2011 in Fulda

Nicht nur auf den Parkplätzen der diesjährigen Rettmobil in Fulda konnte man wieder zahlreiche von uns beklebte Fahrzeuge erspähen.
Auch auf dem Messegelände befanden sich drei Einsatzfahrzeuge mit einer Wagner-Beklebung wieder. Das HLF der Feuerwehr Fernwald-Annerod war von Lentner ausgestellt worden.
Die neue Einheit der Feuerwehr Gießen “SEG Spezielle Rettung” reiste mit einem GW-Logistk der Feuerwehr Gießen an.
Das Fahrzeug fungierte als Transportmittel für die umfangreiche Ausstattung der Einheit, die diverse Vorführungen demonstrierte.
Ein äußerst beliebtes Fotoobjekt war der Fiat 500 “Luigi” der Firma Lohr, der von uns für die Messe ein First-Responder-Design bekam.
Bei dieser Fahrzeugrarität verstand es sich von selbst, dass alle Folien passgenau gefertigt wurden.

05/2011 | Main-Kinzig-Kreis, Gefahrenabwehr

Die Feuerwehr Gelnhausen-West (Hailer) wird zukünftig einen RW 2 für Ihre Einsätze einsetzen, der vom Main-Kinzig-Kreis dort vorgehalten wird.
Das Fahrzeug wurde im Main-Kinzig-Kreis-Design von uns vor Ort beklebt, u.a. mit reflektierenden Folien (3M Serie 580E), neongelb reflektierender Konturmarkierung (3M, Serie 9963)
sowie 3M-Warnmarkierung nach DIN 14502-3 am Heck (Serie 4083).

05/2011 | Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Gießen e.V.

Der Hausnotrufdienst des DRK-Kreisverbandes Gießen ermöglicht es älteren Menschen, weiterhin unabhängig in der eigenen Wohnung zu leben und im Notfall schnell auf Hilfe zurückgreifen zu können.
Dazu setzt das DRK u.a. diesen Mitsubishi Colt ein. Nachdem das Fahrzeug vor geraumer Zeit durch einen Mitbewerber beklebt wurde, wurden schnell qualitative Probleme an den Folien bemerkbar.
Wir beklebten das Fahrzeug vor Ort nun neu im corporate design des DRK.
Verwendet wurden ausschließlich Hochleistungsfolien Oralite 5600E in schwarz und rot reflex sowie tagesleuchtrote Folien von 3M (Serie 3480).

05/2011 | Main-Kinzig-Kreis, Gefahrenabwehr

Der Main-Kinzig-Kreis hält umfangreiches Gerät für verschiedenste Gefahren- und Katastrophenlagen vor.
Zwischenzeitlich haben wir den neuen Abrollbehälter Katastrophenschutz (AB-KatS) im Design des Main-Kinzig-Kreises vor Ort beklebt.
Neben 3M-Konturmarkierung in reflektierendem und fluoreszierendem Tagesleuchtgelb (Serie 9963) wurde am Heck 3M-Warnmarkierung (Serie 4083) angebracht.
Das Streifendesign ist komplett reflektierend gehalten.

05/2011 | Feuerwehr Hattersheim am Main

Die Feuerwehr Hattersheim am Main beschaffte einen neuen Mercedes Sprinter als MTF. Für mehr Aufmerksamkeit im Verkehr wird zukünftig
unsere Beklebung sorgen, die komplett reflektierend gehalten ist.
Neben 3M-Konturmarkierung (Serie 983) sind alle Schriftzüge und das Streifendesign in zitronengelb reflektierend (3M Serie 580E) gehalten.
Alle Ausschnitte wurden maschinell vorgefertigt. Die Beklebung erfolgte natürlich vor Ort.

04/2011 | Feuerwehr Solingen

Die Feuerwehr Solingen hat einen bestehenden RW 1 auf Unimog U 1300 durch die Firma Schlingmann neu aufbauen lassen.
Dabei wurde das Fahrgestell beibehalten und ein neuer Aufbau erstellt und montiert.
Die Beklebung mit Refexite-Gaps in “fluoreszierend lime” (neongelb reflektierend) sowie segmentierter Reflexite-Warnmarkierung
gem. DIN 14502-3 haben wir vor Ort bei Schlingmann übernommen. Die Schriftzüge sind aus 3M-580E-Refexfolie weiß reflektierend gehalten.

Die Fotos zeigen das Fahrzeug noch nicht im Endzustand (Anbauteile sind noch demontiert).

04/2011 | Freiw. Feuerwehr Butzbach-Nieder Weisel

Die Feuerwehr Nieder-Weisel freut sich über ein nagelneues TSF-W auf Iveco Daily Fahrgestell mit Ziegler-Aufbau.

Das Fahrzeug wurde in reinweiß beschafft und durch uns mit passgenauen Beklebesätzen - also ohne Schnitte am Lack - beklebt. Die Verklebesätze wurden zuvor durch uns schabloniert
und am Computer erstellt.
Das Streifendesign ist das corporate design der Feuerwehr Nieder Weisel und wurde entsprechend umgesetzt. Neben den Hochleistungsfolien Oracal 970 Wrapping Cast wurden
Konturmarkierungsfolien von 3M (Serie 9963 gelb fluoreszierend) verwendet.
Im Heckbereich wurde 3M-Warnmarkierung angebracht und fachgerecht versiegelt. Der Frontschriftzug ist aus 3M3480-Folien in tagesleuchtgelb gefertigt.

04/2011 | Landkreis Gießen

Der Kreisbrandinspektor des Landkreises Gießen fährt ab sofort einen Audi Q5 als Dienstfahrzeug. Wir haben das Fahrzeug gemäß den Wünschen des Landkreises beklebt.
Im Heckbereich wurde zudem Reflexite-Warnmarkierung rot/neongelb reflektierend nach DIN 14502-3 großflächig gemäß den Möglichkeiten der Fahrzeugkonturen angebracht.

04/2011 | Stadt Lich, Feuerwehr

Die FF Lich-Langsdorf hat ein neues LF 10/6 KatS Hessen in Dienst gestellt. Wir rüsteten am Fahrzeug die Konturmarkierung
von Reflexite in neongelb (fluor lime) sowie die Heckwarnmarkierung gem. DIN 14502-3 (chevron red/lime) nach.
Außerdem wurden Schriftzüge an der Front und den Dachblenden sowie Rufnamen und Türbeschriftung (3M Serie 80) angebracht.

04/2011 | Werkfeuerwehr Infraserv Höchst

Einen neuen Caddy Life hat die Werkfeuerwehr Infraserv Höchst in Dienst gestellt.
Das Fahrzeug wurde in weiß beschafft und durch uns mit passgenauen Beklebesätzen in Felderbeklebung feuerrot vor Ort beklebt.
Das obligatorische Streifendesign der Werkfeuerwehr wurde aus 3M 580E-Reflexfolien gefertigt.
Umlaufend wurden gelbe “Wagner Gaps” (9 x 5 cm große gestanzte und verschweißte 3M-Konturmarkierungselemente mit ECE R 104-Zulassung) angebracht.

04/2011 | Feuerwehr Pohlheim-Dorf Güll

Das aus dem Jahre 1994 stammende TSF-W der FF Dorf Güll wurde durch uns optisch dem “Pohlheimer Design” angepasst. Alle Folien sind reflektierend gehalten.
Als Konturmarkierung dienen neongelbe Reflexite-Gaps.
Die drei Flammen sowie die Schriftzüge im einheitlichen Schriftbild der Pohlheimer Feuerwehren sind aus 3M-Reflexfolien (Typ 580E) in weiß sowie zitronengelb reflektierend gehalten.

04/2011 | DRK Gießen

Für den Hausnotrufdienst setzt das Gießener DRK u.a. einen neuen VW Caddy Life ein.
Das Fahrzeug wurde von uns mit passgenauen Foliensätzen im corporate design des DRK beklebt.
Neben tagesleuchtroten Folien von 3M (Serie 3480) erhielt das Fahrzeug reflektierende Beschriftung (Oralite 5600E) und einen Streifen Avery-Konturmarkierung.

03/2011 | Feuerwehr Löhnberg

Ein neues “Outfit” hat das Iveco LF 8 der Gemeinde Löhnberg erhalten. Reflexite-Konturmarkierung in neongelb reflektierend gem. der Ausnahmegenehmigung
Hessen sowie eine Reflexite-Warnmarkierung in neongelb/rot reflex am Heck sowie zitronengelb reflektierende Schriftzüge (3M 580E) sorgen für mehr Auffälligkeit
im Straßenverkehr, insbesondere bei Einsätzen auf der nahegelegenen B 49.

03/2011 | Feuerwehr Löhnberg

Wie das LF8 wurde auch der VRW entsprechend im neuen Design der Feuerwehr Löhnberg durch uns vor Ort gestaltet.

03/2011 | Main-Kinzig-Kreis

Ein Wechselladerfahrzeug, welches zuvor bei der Hess.
Landesfeuerwehrschule lief, hat der Main-Kinzig-Kreis nun übernommen.
Wir gestalteten das Fahrzeug im MKK-Kreisdesign mit weiss/blau reflektierendem Streifenmuster (3M 580E) sowie neongelber 3M-9963-Konturmarkierung.
Der hintere Unterfahrschutz wurde mit 3M-4083-Warnmarkierung rot/neongelb reflektierend beklebt.

03/2011 | Feuerwehr Giessen

Ein neues Staffel-Löschfahrzeug StLF 20/25 mit Schlingmann-Aufbau wird in Kürze im Giessener Ortsteil Rödgen in Dienst gestellt.
Das Fahrzeug hat wie alle neuen Feuerwehrfahrzeuge der Universitätsstadt  durch uns das Gießener Design, bestehend aus gelb fluoreszierenden Bogen (3M Serie 3480),
Greif auf dem Rolladen sowie selektivgelb-reflektierender Konturmarkierung (3M-9963) und Heckwarnmarkierung (3M-4083 nach DIN 14502-3) erhalten.
Alle Schriftzüge sind reflektierend gehalten (3M-580E). Alle Folien, sowohl auf den Rolladenlamellen als auch der seitliche Bogen, sind passgenau mittels Schneideplotter
erstellt worden, so dass ein Schneiden am Lack nicht erforderlich ist. 

03/2011 | Feuerwehr Dietzenbach

Nach dem MTF wurden nun durch uns auch der Volvo V70 KdoW sowie das MTF  Vito und der ELW mit dem Bogendesign aus 3M-80 Folien (blau) und weiss reflektierenden Streifen (3M-580E) nachgerüstet.
Der Vito erhielt darüber hinaus noch eine weisse Linienmarkierung aus 3M-Konturmarkierung, der ELW eine Rechteckmarkierung sowie einige reflektierende Schriftzüge.

03/2011 | Feuerwehr Dietzenbach

Die Feuerwehr Dietzenbach lässt ein neues Design zur Steigerung des  Wiedererkennungswertes der Feuerwehr Dietzenbach auf ihre Fahrzeuge aufbringen.
Als erstes Fahrzeug beklebten wir das neue MTF auf Mercedes Sprinter mit 3M-Konturmarkierung in Kastenform seitlich und am Heck sowie Schriftzügen
aus 3M-580E-Folie in weiss reflektierend.

Der markante Bogen ist aus 3M-Serie 80-Folien in blau hergestellt, die weissen Umrandungen aus Reflexfolie (3M 580E).

03/2011 | Main-Kinzig-Kreis

Die Gefahrenabwehrbehörde des Main-Kinzig-Kreises hat einen GW-L auf Iveco Daily beschafft, der u.a. für Bahnunfälle eingesetzt werden soll.
Wir haben das Fahrzeug mit 3M-9963-Konturmarkierung neongelb und an den geschützten Planenkanten mit 3M-9963-Gaps beklebt.
Ausserdem wurde im Heckbereich rot/neongelbe Warnmarkierung nach DIN 14502-3 (3M-4083) angebracht. Dabei wurde die Warnmarkierung an dem Muster der
rot/weissen Warnflaggen ausgerichtet.
Weiterhin erhielt das Fahrzeug das corporate design des Main-Kinzig-Kreises, mit weiss-blau reflektierendem  Streifendesign aus 3M-580 E-Reflexfolien.

03/2011 | Main-Kinzig-Kreis

Nachdem die tagesleuchtroten Folien an einem KTW-Hessen ausgeblichen waren, beauftragte uns der Main-Kinzig-Kreis
mit der Neubeklebung des Fahrzeugs in “normalroter” Farbgebung entsprechend wie bei den neuen KTW.
Wir erstellten einen passgenauen Beklebesatz und montierten die Folien des Typs 3M-Serie 80 am Fahrzeug.
Ferner wurden die Organisationsembleme sowie Digitaldrucke mit den Logos aller Organisationen des  Main-Kinzig-Kreises
erstellt und aufgebracht.

02/2011 | Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Das THW hat einen etwa ein Jahr alten Kipper auf Mercedes Actros 1841 beschafft,
der zukünftig im THW-Ortsverband Limburg zum Einsatz kommen wird.
Das weisse Fahrzeug wurde in vollflächiger Felderbeklebung mit passgenau zugeschnittenen
Foliensätzen beklebt, so dass ein Schneiden am Lacküberflüssig wurde.
Die veranschlagten Kosten für eine Lackierung wären rund dreimal so hoch gewesen.
Neben den ultramarinblauen Folien (3M Serie 80) auf Bordwänden und Führerhaus verläuft an
den Seiten ein Streifen 3M-Konturmarkierung, am Heck ist dieser als Rechteck ausgeführt.

02/2011 | DRK Oberursel/Ts.

Die DRK Ortsvereinigung Oberursel beschaffte einen neuen Mercedes Sprinter, der ”schlüsselfertig” von uns aufgebaut wurde.
Neben der Sondersignalanlage (Hänsch DBS 2000, Comet, W&G Phocus  LED-Frontblitzer) wurden durch unseren Kfz-Elektrikermeisterbetrieb
auch Arbeitsscheinwerfer, Digitalfunkvorrüstung und das angelieferte 4m-FuG verbaut.
Mehr Fotos vom Ausbau unter ”Referenzen Ausbau”.
Die Beklebung erfolgte in passgenau gefertigten Folienzuschnitten  mittels Plotter, so dass keine Schnitte am Lack durchgeführt werden mussten.
Die rote Bauchbinde ist durchweg reflektierend gehalten (Oralite 5600E), weisse 3M-Konturmarkierung und reflektierende  Schriftzüge sorgen
auch bei Nacht für gutes Gesehen werden.

02/2011 | Feuerwehr Reiskirchen

Neben dem Austausch der Rufnamen an den Feuerwehrfahrzeugen der Gemeinde Reiskirchen montierten
wir auf dem ELW eine Fliegersichtkennung mit dem neuen Rufnamen mit 3M-Folien der Serie 80.
Ausserdem wurde am Heck 3M-Warnmarkierung 4083 rot/neongelb reflektierend passgenau montiert.

02/2011 | Feuerwehr Beselich-Obertiefenbach

Die FF Obertiefenbach hat einen neuen Mercedes Vito beschafft, der neben dem klassischen Mannschaftstransport auch für die Jugendfeuerwehr Verwendung finden soll.
Gemäss Kundenwünschen montierten wir zwei Bahnen 3M-Konturmarkierung weiss, am Heck in unserer beliebten Form der ”Wagner Gaps”, gestanzte Konturmarkierungselemente
aus Original 3M-Konturmarkierung mit dem Maß 9x 5 cm inkl. Kantenverschweißung und Zulassungsaufdruck. Alle Schriftzüge sind aus 3M-Serie 80-Folien erstellt.
Die Flammensymbole auf den Seiten-/Heckscheiben sind auf Avery-Folie mit modernstem Latexdigitaldruck gefertigt.

02/2011 | Rufnamen-Neuregelung

Nachdem in Hessen zum 01.02.2011 der neue Rufnamenkatalog gilt, rüsteten/lieferten wir bereits bei
zahlreichen Feuerwehren in der Region die neuen Rufnamen in den letzten Wochen um, z.B. für die
Werkfeuerwehr Buderus Wetzlar, Ferrero, Feuerwehren der Stadt GiessŸen, Reiskirchen, Lich, Lollar,
Wächtersbach, Main-Kinzig-Kreis, Fernwald, Hungen, Pohlheim u.v.m.

01/2011 | DRK Giessen

Beklebung eines neu beschafften Mercedes Benz Sprinter 419 CDI.
Das Fahrzeug wird in den nächsten Wochen beim Aufbauhersteller Hartmann zum  Einsatzleitwagen ausgebaut. Wir haben vorab die Beklebung übernommen.
Das Fahrzeug hat eine zweifach-umlaufende tagesleuchtrot fluoreszierende Bauchbinde aus 3M-3480-Folien, die alle passgenau gefertigt wurden,
so dass ein Zuschneiden am Fahrzeug nicht erforderlich war. Die Beklebung entspricht dem corporate design des DRK.
Alle Schriftzüge sind aus Oralite 5600E-Reflexfolie reflektierend gefertigt. Eine umlaufende Streifenmarkierung aus Avery 6700-Konturmarkierungsfolie in
silberweiss fügt das Fahrzeug optisch in den restlichen Fuhrpark des DRK Giessen ein.

01/2011 | DRK Kronberg/Ts.

Beklebung eines neu beschafften Ford Transit 4x4-MTW. Das Fahrzeug wird derzeit  beim Fahrzeugaufbauer Friederichs in Frankfurt-Fechenheim
zum Sonderfahrzeug aufgebaut. Wir haben die Beklebung übernommen.
Das  Fahrzeug hat eine zweifach-umlaufende rot reflektierende Bauchbinde aus Oracal5600E-Reflexfolien, die alle passgenau gefertigt wurden,
so dass  ein Zuschneiden am Fahrzeug nicht erforderlich ist. Alle Schriftzüge sind ebenfalls aus Oralite 5600E reflektierend gefertigt.  
3M-Konturmarkierung 983 in weiss ist umlaufend am Fahrzeug montiert und sorgt für hohe Erkennbarkeit bei Dunkelheit.

01/2011 | DLRG Lahn-Dill

Beklebung eines gebraucht beschafften Hyundai Terracan mit passgenau gefertigten  Foliensätzen in RAL 3000 (Oracal 970).
Reflexite-Gaps umlaufend sowie  zitronengelb reflektierende Schriftzüge im corporate design der DLRG.
Ebenso Aufbau einer sehr umfangreichen, angelieferten Sondersignalanlage durch unseren Kfz-Elektriker-Partnerbetrieb.

01/2011 | Rhein-Kreis Neuss, Standort Dormagen-Gohr

Beklebung eines AB-MANV des Katastrophenschutzes NRW. Die Heckpartie wurde mit  3M-Warnmarkierung rot/neongelb großflächig beklebt, alle Schriftzüge am
Heck wurden durch reflektierende (3M 580E) ersetzt. Das seitliche  Streifendesign ist aus 3M-fluoreszierenden Folien (3480) gefertigt.
Alle Schriftzüge an den Seiten reflektieren ebenfalls. Als Konturmarkierung  wurde 3M-9963 in gelb fluoreszierend verwendet.

01/2011 | Berufsfeuerwehr Giessen

Beklebung des neuen HLF 20/16 Mercedes-Atego mit Schlingmann-Aufbau im Design der Feuerwehr Giessen. Das Fahrzeug wurde
umlaufend mit 3M-Konturmarkierung  neongelb (9963) beklebt.
Der Heckbereich wurde zudem mit  3M-Warnmarkierung rot/neongelb (DIN 14502-3) vollflächig beklebt.
Alle Schriftzüge sind reflektierend (3M-580E) gehalten. Das großflächige  Bogendesign wurde aus Orcal 951-Folien (weiss) und
3M-3480 (gelb  fluoreszierend) gefertigt.

01/2011 | Feuerwehr Dautphetal-Mornshausen

Die Feuerwehr Mornshausen konnte aus einem Nachbarortsteil ein LF 8/6  übernehmen. Nachdem wir in den vergangenen Monaten bereits LED-Frontblitzer und eine Heckwarnanlage
ausgeliefert haben, nahmen wir  nunmehr die Beklebung mit Oracal 951-Folien in goldgelb vor.
Ebenfalls  brachten wir 3M-Kontumarkierung in gelb umlaufend an. Auch die  Neutralisierung der alten Beklebung wurde von uns übernommen.

01/2011 | DRK Hochtaunus

Nachrüsten von Organisationsemblemen (DRK-Kompakt-/Langlogos) auf drei KTW ”Hessen”€ sowie Anbringen der Zuordnungsnamen
auf den Türen und am Heck.

01/2011 | Werkfeuerwehr Infraserv Höchst

Beklebung des neuen Metz-Drehleiterfahrzeugs L 39 (39 m) mit reflektierendem Infraserv-Streifendesign aus 3M-580E-Reflexfolien
sowie reflektierender 3M-Konturmarkierung (983) in gelb.