12/2010 | Auto-Schach in Wetzlar-Dutenhofen

Die Firma Auto-Schach in Wetzlar-Dutenhofen baut regelmäßig Feuerwehrfahrzeuge auf, darunter zahlreiche Logistikfahrzeuge.
Wir wurden damit beauftragt, das Fahrzeug der Feuerwehr Klein-Zimmern nach Kundenwünschen zu gestalten.  
Weiße 3M-Konturmarkierung 983 an den Seiten, auf der Plane als Planenkonturmarkierung (Serie 3M-987) sowie eine Reflexite-Heckwarnmarkierung
rot/neongelb sorgen für Aufmerksamkeit bei Dunkelheit. Die Seitenmotive auf der Plane wurden aus Avery Signflex-Planenfolie in weiß gefertigt.
Die Ladebordwand ist mit 3M-580E-Reflexfolie weiß reflektierend beklebt worden.

12/2010 | Freiwillige Feuerwehren der Gemeinde Brechen (bei Limburg)

Die Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Brechen (bei Limburg) haben sechs ihrer Fahrzeuge mit Reflexite-Heckwarnmarkierungen
neongelb/rot reflektierend nachrüsten lassen.
Wir führten die Arbeiten vor Ort an MTW, ELW, VRW, HLF 20/16, TLF und TSF-W genau nach den Kundenvorgaben aus.

12/2010 | Freiwillige Feuerwehr Butzbach-Nieder-Weisel

Die Freiwillige Feuerwehr Butzbach-Nieder-Weisel lässt derzeit ihr LF 20/16 bei der Firma Auto Schach um- und aufrüsten.
Wir montierten ein weißes Streifendesign aus 3M-Serie 80-Hochleistungsfolien sowie rot-neongelbe Heckwarnmarkierung von 3M
einschließlich neongelber Konturmarkierungsfolie (3M 9963). Bilder: A. Heinz

12/2010 | Freiwillige Feuerwehr Lich Nieder-Bessingen

Die Freiwillige Feuerwehr Lich Nieder-Bessingen übernimmt in Kürze von der Nachbarwehr ein LF 8/6 auf Mercedes 814 mit Schlingmann-Aufbau.
Das Fahrzeug wurde im Licher Design mit weißen Doppelstreifen beklebt.
Gelbe Konturmarkierung von 3M sowie 3M-Warnmarkierung (4083, selektivgelb/rot reflektierend, nach DIN 14502 Teil 3) fügen das Fahrzeug nun optisch
zu den anderen bereits durch uns gestalteten Fahrzeugen der Stadt Lich ein.

Ebenfalls 3M-Warnmarkierung erhielt die DLK 23-12 der Feuerwehr Lich.

11/2010 | Freiwillige Feuerwehr Gießen-Mitte

Die Freiwillige Feuerwehr Gießen-Mitte verfügt u.a. über ein LF 10/6 mit MAN-Magirus-Kombination.
Die ursprüngliche Beklebung wurde durch uns vollständig entfernt und die neue Beklebung im Gießener corporate design vorgenommen.
Zum Einsatz kommt Konturmarkierung 3M-9963 (neongelb reflektierend), 3M-Warnmarkierung rot/neongelb am Heck (DIN 14502-3 i.V.m. Ausnahmegenehmigung Hessen),
reflektierende Folien 3M 580E sowie das weiß/neongelbe Bogendesign seitlich aus 3M-3480/Oracal 951-Folie (Abb. Mitte zeigt in linker Hälfte Tagesansicht, rechte Hälfte Nachtansicht).

11/2010 | Ordnungsamt Lauterbach (Vogelsberg)

Das Ordnungsamt der Stadt Lauterbach (Vogelsberg) hat einen Skoda Fabia als Dienstfahrzeug in Betrieb genommen.
Wir beklebten das Fahrzeug mit passgenau vorgefertigten Foliensätzen in Polizeiblau (Oracal 970).
Reflexite-Gaps an den Seiten und am Heck sowie die Schriftzüge ORDNUNGSAMT aus Reflexite-GermanPoliceFilm sorgen auch bei Dunkelheit für eine gute Erkennbarkeit. 

11/2010 | DRK Erzhausen

Das DRK Erzhausen wird in Kürze einen neuen MTW auf Renault Master in Dienst stellen.
Das Fahrzeug wurde mit passgenauen Foliensätzen in Tagesleuchtfarbe (RAL 3026) aus 3M-3480-Folien beklebt.
Die Organisationsembleme und weitere Beschriftung wurde aus Orafol 951-Folien gefertigt.
Ein umlaufender Streifen 3M-983-Konturmarkierung in weiß ist tagsüber nahezu unsichtbar, sorgt bei Dunkelheit jedoch
für eine gute Wahrnehmbarkeit des Fahrzeugs, wenn dieses angestrahlt wird.

11/2010 | Feuerwehr Grünberg Lardenbach-Klein Eichen

Die Feuerwehr Grünberg Lardenbach-Klein Eichen durfte ihr neues HLF 10/6 auf Atego/Rosenbauer AT II-Aufbau in Empfang nehmen.
Das Fahrzeug wurde durch uns vor Ort im Grünberger Design mit 3M-3480-fluoreszierenden Folien optisch dem Fuhrpark der Grünberger Wehren angepasst.
3M-Gaps aus neongelb reflektierendem Folienmaterial sowie  3M-Warnmarkierung am Heck - angepasst an die Fahrzeugformen inkl. Kantenversiegelung ergänzen die umfangreiche Beklebung.

11/2010 | Feuerwehr Grünberg-Lardenbach-Klein Eichen

Die Feuerwehr Grünberg-Lardenbach-Klein Eichen hat vor gut zwei Jahren einen MTW gebraucht angeschafft und seinerzeit einen Beschriftungssatz
zur Eigenmontage bei uns gekauft. Nun wurde ein neues LF 10/6 (s. oben) geliefert, so dass die Beschriftung farblich nicht mehr dazu gepasst hat.
Die Beklebung haben wir diesmal übernommen mit 3M-3480-Fluoreszierender Folie sowie 3M-Gaps in neongelb reflektierend.

11/2010 | Tagung im Haus der Technik in Essen

Anlässlich der 5. Essener Tagung im Haus der Technik in Essen - einem mehrtägigen Seminar zur richtigen Beschaffung von Einsatzfahrzeugen - initiiert u.a. von Ulrich Cimolino,
übernahmen wir einen Vortrag zur fachgerechten Verarbeitung von Beschriftungen für Einsatzfahrzeuge.
Dabei wurden die richtigen Verarb-eitungsgrundlagen, rechtliche Erfordernisse und Materialkunde thematisiert.
Die Einladung zu dieser rennomierten Veranstaltung unterstreicht einmal mehr die Schätzung unserer Fachkenntnisse im Bereich der Gestaltung von Einsatzfahrzeugen.   

11/2010 | Ordnungsamt Gießen

Das Ordnungsamt Gießen setzt mehrere Touran als Streifenwagen ein.
Nach einer VW-Direktlieferung sowie der Umrüstung zweier Fahrzeuge durch uns ist nun ein weiteres Fahrzeug angeschafft worden.
Die Beklebung wurde den anderen fahrzeugen angepasst und mit passgenauen Foliensätzen in polizeiblau (Oracal 970) ausgeführt.
Reflexite-Gaps sowie aus Reflexite-PoliceFilm hergestellte Schriftzüge “Ordnungsamt” sorgen für gute Erkennbarkeit im Dunkeln.

11/2010 | Feuerwehr Beselich

Die Feuerwehr Beselich ist u.a. des öfteren auf der vielbefahrenen B 49 im Einsatz.
Um im Verkehr mehr aufzufallen, rüsteten wir nun den GW (Feuerwehr Beselich Heckholzhausen), das TLF 16 und den Dekon-P (beide Beselich-Obertiefenbach) mit 3M-Konturmarkierung
(Serie 983/987) nach.
Außerdem brachten wir Reflexite-Warnmarkierung rot/weiß reflektierend (VC 30710) an den Fahrzeughecks an. Der Dekon-P erhielt zudem beidseits noch einen Schriftzug auf der Bordwand.

10/2010 | Feuerwehr Bad Brückenau

Die bayerische Feuerwehr Bad Brückenau erwarb eine gebrauchte Drehleiter DLK 23-12 CC n.B. Das Fahrzeug wurde in Eigenleistung instandgesetzt und überholt und durch einen Fachbetrieb
reinweiß lackiert.

Wir beklebten das Fahrzeug in Felderbeklebung in tagesleuchtrot (RAL 3024). Alle Felder wurden zuvor detailliert vermessen und schabloniert, bevor jedes Einzelteil mittels Schneideplotter aus
3M-3480er Fluoreszierender Folie passgenau geschnitten wurde.
Reflexite-Konturmarkierung an den Seiten und großflächige Reflexite-Warnmarkierung am Heck konform der DIN 14502-3, die seit geraumer Zeit auch in Bayern zugelassen ist, sorgen für eine
hervorragende Warnwirkung.

10/2010 | Werkfeuerwehr Infraserv Höchst

Die Werkfeuerwehr Infraserv Höchst stellt in Kürze eine neue Sattelzugmaschine als Ersatz für ein altersschwaches Fahrzeug in Dienst.
Der gebraucht beschaffte MAN TGA XXL war zuvor bei einer Spedition im Einsatz und wurde von uns im Orafol 970 WrappingCast-Folie in feuerrot (RAL 3000) großflächig beklebt.
Gelbe 3M-Konturmarkierung und das reflektierende Streifen design (3M 580E) sorgen für mehr Auffälligkeit bei Nacht.

10/2010 | DRK Egelsbach

Das DRK Egelsbach erwarb einen VW Touran als KdoW.
Wir beklebten das fahrzeug umlaufend mit einer rot reflektierenden Bauchbinde (Oralite 5600E), die zuvor passgenau mittels Plotter gefertigt wurde.
Reflexite-Gaps sorgen umlaufend für erhöhte Warnwirkung. Die Schriftzüge sind ebenfalls reflektierend gehalten (Oralite 5600E).

10/2010 | DRK Hochtaunus

Das DRK Hochtaunus setzt einen neuen Ford Tourneo Connect für seinen Essen-auf-Rädern-Service ein.
Wir brachten die entsprechenden Folien fachgerecht auf. 

10/2010 | Lück-Gruppe

Seit nunmehr acht Jahren bekleben wir die Fahrzeuge der 400-köpfigen Lück-Gruppe (Lich) die sich u.a. auf Gebäudetechnik spezialisiert hat. 
Nun beklebten wir drei Mercedes Vitos der neuesten Baureihe 2010.

09/2010 | Main-Kinzig-Kreis

Der Main-Kinzig-Kreis wird in Kürze sein neues Wechselladerfahrzeug in Dienst stellen.
Der bullige MAN TGS 26.400 war zunächst weiß und wurde von uns mit passgenau gefertigten Foliensätzen in RAL 3000 feuerrot (Oracal 970-WrappingCast) beklebt.
Die Windleitbleche wurden blau beklebt (Oracal 970).
Neongelbe 3M-Konturmarkierung (9963) sowie das dynamische MKK-Design aus reflektierenden blauen und weißen Folien (3M 580E) sorgen für einen hohen Grad an Aufmerksamkeit im Straßenverkehr.
Ebenfalls wurde der hintere Unterfahrschutz mit 3M-Warnmarkierung 4083 nn neongelb/rot (IN 14502-3) beklebt. 

08/2010 | DRK-Kreisverband Hochtaunus e.V.

Der DRK-Kreisverband Hochtaunus e.V. hat im Rahmen des Katastrophenschutzes einige Fahrzeuge übernommen.
Bei zwei Betreuungskombis rüsteten wir eine umlaufende rote Bauchbinde (Oracal 951) sowie die Organisationsembleme nach.
Die Elemente der umlaufenden Streifen sind passgenau gefertigt. Ebenfalls (o. Abb.) brachten wir auf zwei KTW-B auf allen vier Seiten
sowie dem Baulichtbalken die Organisationsembleme des DRK an.

08/2010 | THW-Ortsverband Gießen

Der THW-Ortsverband Gießen hat für die örtliche Gefahrenabwehr als Ersatz für ein Altgerät einen Radlader in Dienst gestellt.
Der zwei Jahre alte Radlader Ahlmann AX 70 lief zuvor im Baubereich. Das Fahrzeug war zunächst gelb.
Wir beklebten die gelben Flächen der Baumaschine ab dem Führerhaus vollflächig in ultramarinblau mit Oracal 970-WrappingCast-Folien.
Der Vorderwagen wurde blau lackiert.
Besonders aufwendig war die Beklebung der Motorhaube in ihrer äußerst gewölbten und geschwungenen Bauform. Dennoch wurden alle Teile ohne Stückelung aus einem Stück beklebt.
Reflektierende Streifen und Schriftzüge aus Oralite 5600E-Reflexfolie sorgen für mehr Auffälligkeit.
Das Kreiswappen und die erforderlichen Warnaufkleber wurden ebenfalls reflektierend  im Digitaldruck hergestellt.
Reflexite Warnmarkierung neongelb/rot nach DIN 14502-3 am Heck sorgt für einen “bunten” Farbtupfer.

08/2010 | Feuerwehr Laubach-Freienseen

Die Feuerwehr Laubach-Freienseen hat ein MTF gebraucht übernommen.
Das weiße Fahrzeug wurde durch Oracal 951- und 970-Hochleistungsfolien in RAL 3000 in Felderbeklebung beklebt.
Ein Streifen 3M-Konturmarkierung in weiß sowie reflektierende Schriftzüge Oralite 5600E sorgen bei Dunkelheit für mehr Auffälligkeit.

08/2010 | Feuerwehr Brachttal-Hellstein

Die Feuerwehr Brachttal-Hellstein hat uns nach dem Umbau des KdoW nun auch ihr TSF-W zur Beklebung anvertraut.
Das Fahrzeug erhielt rundherum 3M-Gaps weiß sowie reflektierende Schriftzüge nebst Wappen aus 3M-580E-Reflexfolien in weiß.

08/2010 | Merkel-Feuerwehrfahrzeuge

Für Merkel-Feuerwehrfahrzeuge beklebten wir ein neues TSF-W im bestehenden Design der Feuerwehr.
Alle Folien sind vom Typ Oracal 951 und  passgenau gefertigt.

07/2010 | Main-Kinzig-Kreis

Der Main-Kinzig-Kreis hat zwei SW 2000-Fahrzeuge auf Mercedes Rundhauber übernommen.
Die optische Gestaltung übernahmen wir.
Nebend em MKK-typischen Streifendesign aus 3M-580E-Reflexfolien in weiß und blau kamen umlaufend 3M-Gaps neongelb reflektierend in den Maßen 9x3 und 9x4 cm zum Einsatz.
Unser Kfz-Meister montierte zudem jeweils eine Lohr-Heckwarnanlage mit Lauflichtfunktion am Fahrzeugheck.
Der von uns im Frühjahr beklebte KdoW des KBI erhielt bei der Abholung gleichzeitig einen umlaufenden Streifen aus 3M-Gaps in neongelb.

07/2010 | MERKEL-Feuerwehrfahrzeuge

Die Freiwillige Feuerwehr Neuzelle erhält von MERKEL-Feuerwehrfahrzeuge ein Vario-TSF-W sowie ein Opel Movano-TSF jeweils mit Merkel-Aufbau.
Wir fertigten das Merkel-typische Fahrzeugdesign in gelb aus Oracal 951-Hochleistungsfolien.
Außerdem wurde Konturmarkierung VC 104+ von Reflexite angebracht.
Da im Bereich der Rollläden die Fläche für die Konturmarkierung zu schmal war, kam hier Schmalrollen-Konturmarkierung (25 mm Breite) zum Einsatz.

Dieses Material ist bei uns auch für die Selbstmontage erhältlich.

07/2010 | Freiwillige Feuerwehr Lollar

Die Freiwillige Feuerwehr Lollar hat den ELW, das LF 8/6 (Lollar-Salzböden) und das HLF 20/16 mit 3M-Warnmarkierung konform der
DIN 14502-3 i.V.m. der hessischen Ausnahmegenehmigung durch uns nachrüsten lassen.

Dabei kam 3M-Warnmarkierung in 55 cm Breite zum Einsatz. Die Kanten wurden fachgerecht versiegelt.

07/2010 | THW-Ortsverband Gießen

Der THW-Ortsverband Gießen hat einen alten Mercedes-Rundhauber GKW I für den 2. Technischen Zug als Ersatz für ein ausgefallenes Fahrzeug erhalten.
Wir haben das liebevoll auf “Harry II” getaufte Fahrzeug mit der THW-Beschriftung gemäß der Kfz-Dienstanweisung beklebt.
3M-Konturmarkierung an den Seiten und am Heck sorgt für mehr Aufmerksamkeit bei Nacht.

07/2010 | Feuerwehr Lich

Ein weiteres Fahrzeug der Feuerwehr Lich erhält das neue Licher Design.
Der MTW der Wehr erhielt - wie zuvor von uns auch schon ELW, WLF, TLF und DLK - nun auch den markanten weißen aufsteigenden Doppelstreifen aus Oracal 951-Hochleistungsfolie.
Außerdem wurde 3M-Konturmarkierung in gelb und 3M-Warnmarkierung rot/neongelb (DIN 14502-3 i.V.m. Hessischer Ausnahmegenehmigung) angebracht. 

07/2010 | Feuerwehren Friedrichsdorf / Ts.

Der neue Kommandowagen des Stadtbrandinspektors der Feuerwehren Friedrichsdorf/Ts. sollte möglichst dezent beklebt werden.
In gemeinsamen Kontext wurde ein Streifendesign entwickelt. Beklebt wurde das Fahrzeug mit Folien von Orafol, Serie Oracal 951 in rot und blau (Logo).

07/2010 | Ordnungsamt Stadtallendorf

Das Ordnungsamt Stadtallendorf verwendet für seine ordnungspolizeilichen Aufgaben einen Nissan Qasqai +2. Das Fahrzeug wurde von uns - ähnlich dem
neuen Design der hessischen Polizei - in polizeiblau beklebt.
Reflexite-Gaps sowie die Schriftzüge aus Reflexite-PoliceFilm (produktionsgleiches Material wie bei den Gaps) sorgen für mehr Aufmerksamkeit bei Nacht.
Für eine bessere Tagesauffälligkeit wurde zudem ein neongelb reflektierender, umlaufender Streifen aus Reflexite-Daybright-Material angebracht.

07/2010 | Feuerwehr Fernwald-Annerod

Die Feuerwehr Fernwald-Annerod durfte ihr neues LF 20/16 bei Lentner abholen.
Die Beklebung übernahmen wir.
Nach den genau ausgearbeiteten Vorgaben der Wehr beklebten wir das Fahrzeug mit Reflexite-Konturmarkierung sowie großflächiger rot/weißer Reflexite-Warnmarkierung im Heckbereich.
Das blau/weiß reflektierende Streifendesign sowie die Schriftzüge und die Skyline sind durchgehend aus 3M-580E-Reflexfolien gefertigt.
Eine Besonderheit stellt der Rufname der Frontscheibe dar, da dieser ebenfalls reflektierend gefertigt ist, jedoch von innen geklebt wurde.

06/2010 | Feuerwehr Freigericht

Die Feuerwehr Freigericht beauftragte uns mit der Beklebung der Fahrzeughecks von drei Einsatzfahrzeugen
(TLF 16/25, LF 10/6, DLK 18) mit 3M-Warnmarkierung rot/neongelb.

Beim TLF 16/25 (links) montierten wir die schraffierte Folie einschließlich der weißen Konturmarkierung.
Alle Kanten wurden mit Kantenversiegelungsband fachgerecht versiegelt.

06/2010 | Main-Kinzig-Kreis

Der Main-Kinzig-Kreis stellt weitere Fahrzeuge des Katastrophenschutz auf das von uns umgesetzte Design um.
Aktuell wurden das Strahlenspürtruppfahrzeug auf MB Sprinter sowie der ABC-Erkundungskraftwagen völlig neu durch uns gestaltet.
Das Streifendesign, welches die Kreisfahrzeuge charakterisieren soll, ist komplett reflektierend gehalten (3M 580E), die neongelbe Konturmarkierung ist ebenfalls von 3M (Serie 9963).

06/2010 | Feuerwehr Hattersheim-Okriftel

Die Feuerwehr Hattersheim-Okriftel westlich von Frankfurt/M. hat einen Gerätewagen-Logistik (GW-L) in Dienst gestellt.
Auch dieses Fahrzeug wurde von uns im Hattersheimer Design beklebt.
Erstmals kamen dabei ausschließlich retroreflektierende Folien in zitronengelb (3M Serie 580E) zum Einsatz.
Außerdem wurde Reflexite-Konturmarkierung in gelb montiert.

06/2010 | Feuerwehr Hadamar-Oberweyer

Ein neues MTF stellt in Kürze die Feuerwehr Hadamar-Oberweyer bei Limburg in Dienst.
Wir beklebten das Fahrzeug mit passgenauen Foliensätzen nach den Wünschen der Wehr mit Oracal 951-Hochleistungsfolien.
Neongelbe Konturmarkierung am Heck (3M Serie 9963) sorgt für mehr Sicherheit.
Den für die Jugendfeuerwehr beschafften Anhänger beklebten wir mit Avery-Signflex-Planenfolie ebenfalls im gleichen Deisgn.
In Kürze wird noch eine von uns gelieferte umfangreiche Sondersignalanlage durch die Wehr in Eigenleistung montiert werden.

06/2010 | Feuerwehr Rödermark-Urberach

Die Feuerwehr Rödermark-Urberach im Rhein-Main-Gebiet freut sich über ihr neues LF 20/16 mit Ziegler-Aufbau.
Nachdem der Aufbauhersteller bereits eine 3M-Konturmarkierung angebracht hatte, vervollständigten wir die Fahrzeugbeklebungmit einem reflektierenden Streifendesign
aus 3M-580E-Reflexfolien, dem zweifarbigen Rödermark-Logo auf den Rollläden sowie einem reflektierenden Heckschriftzug auf dem Heckrolladen.

06/2010 | Feuerwehr Geroda

Die Feuerwehr Geroda nahe dem fränkischen Bad Kissingen konnte vom BRK einen gebrauchten Ford Transit als MTF übernehmen.
Wir machten aus dem weißen Fahrzeug nach den Vorgaben der Wehr ein Feuerwehrfahrzeug.
Zum Einsatz kamen Oracal 970-Wrapping-Cast- und 951-Folien in RAL 3000. Alle Schriftzüge sind weiß reflektierend gehalten (3M-580E).
Die Gaps stammen von Reflexite. Am Heck montierten wir 3M-Warnmarkierung nach DIN 14502-3.

06/2010 | Berufsfeuerwehr Gießen

Die Berufsfeuerwehr Gießen führt ihre künftigen Einsätze aus einem neuen Einsatzleitwagen, ausgestattet mit modernster Technik.
Wir beklebten das Fahrzeug im Design der Feuerwehr Gießen.
Neben dem Funkrufnamen auf dem Dach wurde auch bei diesem Fahrzeug der Bogen aus weißen und tagesleuchtgelben 3M-Folien der Serie 3480 aufgebracht.
Neongelbe Konturmarkierung von 3M (Serie 9963) sowie reflektierende Schriftzüge (3M Serie 580E) sorgen für Aufmerksamkeit bei Nacht.
Die großflächige Warnmarkierung nach DIN 14502-3 am Heck ist passgenau zuvor gefertigt worden und aus anschließend mittels Hitze kantenversiegeltem 3M-Material entstanden.

05/2010 | DLRG Weingarten

Die DLRG Weingarten beauftragte uns mit der neuen Beklebung ihres Einsatzfahrzeugs.
Gemäß den Kundenvorgaben brachten wir das Design, bestehend aus 3M-fluoreszierenden Folien im Farbton tagesleuchtrot (Serie 3480) auf.
Neongelbe Konturmarkierungselemente (3M-9963) sowie reflektierende Schriftzüge in zitronengelb und schwarz reflektierend (Oralite 5600E) runden das Gesamtbild ab.

05/2010 | Feuerwehr Staufenberg

Ein weiterer ELW aus der interkommunalen Beschaffung des Landkreises Gießen wurde an die Feuerwehr Staufenberg ausgeliefert.
Wir beklebten das Fahrzeug nach Kundenvorgaben mit Reflexite-Konturmarkierung und Gaps, reflektierenden Schriftzügen aus 3M 580E-Reflexfolien
sowie einem weißen Streifendesign aus Oracal 951-Hochleistungsfolien. Am Heck wurde 3M-Warnmarkierung in rot/neongelb passgenau angebracht.
Die Kanten wurden heiß versiegelt.

05/2010 | Feuerwehr Pohlheim

Ein weiteres neues Fahrzeug neben dem von uns bereits beklebten ELW stellt die Feuerwehr Pohlheim anlässlich des 2. Wiesnfestes am 16.05.2010 der Öffentlichkeit vor:
Der neue GW-L, der nach Vorgaben der Wehr aufgebaut wurde, wurde konform der anderen Pohlheimer Fahrzeuge von uns beklebt.
Neben Reflexite-Gaps in neongelb sind alle Beschriftungen aus 3M-580E-Reflexfolien in weiß und zitronengelb reflektierend gefertigt.

05/2010 | Ordnungsamt Gießen

Umrüstung von Bestandsfahrzeugen für das Ordnungsamt Gießen.
Der VW Touran erhielt durch unseren Partnerbetrieb eine von uns gelieferte LED-Sondersignalanlage Pintsch Bamag TOPAS nebst Dachhaube in Polizeiausführung
mit gesondert für diesen Auftrag entwickelten LED-Warnleuchten (gelb) nach hinten.
Ebenso entfernten wir mehrere Beschriftungsfelder und rüsteten Reflexite-Gaps nach.
Beim VW-Golf Variant entfernten wir die Folien auf Seite und Dachbereich und brachten seitlich eine Bauchbinde in polizeiblau (Oracal 970) an.
Ferner wurden Reflexite-Gaps sowie Schriftzüge “ORDNUNGSAMT” aus Reflexite-Police-Film nachgerüstet. Ebenso wurde der Blaulichtbalken mit LED-Matrixes nachgerüstet.

05/2010 | Feuerwehr Leun-Stockhausen

Beklebung eines neuen MTF der Feuerwehr Leun-Stockhausen:
Umgesetzt wurde das Design der Feuerwehren Leun aus verschieden angeordneten weißen Streifen mit 3M-580E-Reflexfolie weiß.
Natürlich wurde auch 3M-Konturmarkierung in weiß angebracht.

04/2010 | Berufsfeuerwehr Solingen





Größerer Auftrag der Berufsfeuerwehr Solingen:
Beklebung des TLF 16/24 Tr der Feuerwache I mit neongelber Reflexite-Konturmarkierung sowie Reflexite-Warnmarkierung am Heck sowie rot reflektierendem
Schriftzug (Oralite 5600E) auf dem Heckrolladen. 

Weiterhin wurden drei ELW auf VW T5 mit Reflexite-Warnmarkierung am Heck nachgerüstet. 

Außerdem wurde ein neuer von BMW werkseitig tagesleuchtrot beklebter KdoW mit neongelber Reflexite-Konturmarkierung sowie Warnmarkierung nachgerüstet.
Im Übrigen übernahmen wir die Beschriftung mit reflektierenden Folien 3M 580E an Front, Seite und Heck.
Die ebenfalls durch uns aufgebrachte Fliegersichtkennung auf dem Dach ist konform der DIN 14035-K ausgeführt.

04/2010 | Gemeinde Greifenstein

Die Gemeinde Greifenstein hat einen GW-Logistik in Dienst gestellt.
Das Fahrzeug lief vorher bei einer LKW-Vermietung. Wir beklebten die Pritsche sowie das Führerhaus und die Ladebordwand mit roter Folie (Oracal 970).
Außerdem wurde 3M-Konturmarkierung auf der Plane (Serie 987, segmentiert) und auf dem Aufbau (Serie 983) aufgebracht.
Alle Schriftzüge sind aus 3M-580E-Reflexfolie gehalten.
Für eine erhöhte Auffälligkeit bei Tag und Nacht  sorgt die am Heck angebrachte rot-weiße Warnmarkierung von Reflexite (VC-30710).

04/2010 | Feuerwehr Wächtersbach

Die Feuerwehr Wächtersbach hat einen gebrauchten MAN TGL als Wechselladerfahrzeug beschafft.
Wir waren für die Beklebung zuständig.
Neben 3M-Konturmarkierung und einem reflektierendem Streifendesign aus 3M-580E-Reflexfolie in gelb erstellten wir auch alle roten Flächen mit Oracal 970-WrappingCast-Folie.
3M-Warnmarkierung am hinteren Unterfahrschutz sorgt für mehr Auffälligkeit. (Bilder: D. Spielmann)

04/2010 | Feuerwehr Pohlheim

Neuer ELW der Feuerwehr Pohlheim.
Der ELW auf VW-Crafter wurde rundherum mit Reflexite-Gaps (neongelbe Konturmarkierung) beklebt.
Das Pohlheimer Design ist komplett aus 3M-Folien 580E in weiß und zitronengelb reflektierend für mehr Auffälligkeit bei schlechtem Wetter und Dunkelheit gehalten.

04/2010 | Feuerwehr Lich

Neuer ELW der Feuerwehr Lich. Dieser erhielt 3M-Konturmarkierung in gelb seitlich sowie am Heck.
Das Licher Streifendesign sowie die anderen Schriftzüge sind aus weißen Hochleistungsfolien (Oracal 951) erstellt worden.
Die 3M-Warnmarkierung am Heck ist passgenau gefertigt und heiß kantenversiegelt worden.

04/2010 | DRK Mittelhessen

Einen Citroen Xsara Picasso konnte der Landkreis Marburg für den Katastrophenschutz vom DRK Mittelhessen übernehmen.
Wir haben das Fahrzeug umlaufend vollflächig in RAL 3000 feuerrot beklebt (Oracal 970).
Reflektierende Schriftzüge weisen auf den Einsatzzweck des Fahrzeugs hin.

04/2010 | Feuerwehr Heuchelheim

Neuer ELW der Feuerwehr Heuchelheim. Dieser erhielt 3M-Konturmarkierung in weiß seitlich sowie am Heck.
Alle Beschriftungen sind aus weißen Hochleistungsfolien (Oracal 951) erstellt worden.
Die 3M-Warnmarkierung am Heck ist passgenau gefertigt und heiß kantenversiegelt worden.

03/2010 | Feuerwehr Pohlheim

Der Rüstwagen der Feuerwehr Pohlheim wurde jetzt auch mit den von uns für die Wehr gezeichneten “Pohlheimer Flammen” nachgerüstet.
Wie schon LF, HLF und MTW zuvor beklebten wir den RW nun auch mit weiß und zitronengelb reflektierenden Folien (3M 580E) sowie einer
Konturmarkierung aus Reflexite-Daybright-Gaps in neongelb reflex.

03/2010 | Feuerwehr Eddersheim

Die Stadt Hattersheim hat ein neues LF 10/6 auf Magirus AluFire III-Aufbau für die Stadtteil-Feuerwehr Eddersheim beschafft.
Wir beklebten das Fahrzeug im üblichen Design der Hattersheimer Fahrzeuge mit schwefelgelben Hochleistungsfolien (Oracal 951).

03/2010 | Ordnungsamt Gießen

Wir können auch blau!

Beklebung von zwei VW-Fox für das Gießener Ordnungsamt im “Polizeidesign”.
Die blauen Flächen sind aus Oracal 970-polizeiblau gefertigt, alle Ausschnitte sind passgenau mittels Plotter erstellt worden.
Die rot-weiße Warnmarkierungvon Oralite und die Gaps von Reflexite sorgen für mehr Auffälligkeit bei Nacht.
Die reflektierenden Ordnungsamts-Schriftzüge aus 3M-580E-Reflexfolie sind in der Gießener Hausschrift gehalten.

02/2010 | Main-Kinzig-Kreises

Kommandowagen des Main-Kinzig-Kreises.
Speziell für den Main-Kinzig-Kreis entwarfen wir ein neues Kreisdesign, welches in den Kreisfarben gehalten ist.
Auf dem Einsatzfahrzeug des KBI wurde das Design nun erstmals umgesetzt.
Das MKK-Logo an den Seiten und am Heck ist im Digitaldruck auf transparenter Folie hergestellt worden. Alle Folien sind reflektierend gehalten (3M 580E weiß und blau reflex).
Evtl. folgen noch neongelb reflektierende Gaps von 3M.

02/2010 | DRK Gießen

Im Rahmen seiner Katastrophenschutzaufgaben hat das DRK Gießen zwei MTW auf Mercedes Sprinter erhalten.
Um die Fahrzeuge optisch den KTW 4 anzupassen, beklebten wir die Fahrzeuge umlaufend mit einem tagesleuchtroten Streifen (3M 3480).
Die Streifen wurden passgenau für den Fahrzeugtyp gefertigt. Außerdem erhielten dei MTW einen Streifen Avery-Konturmarkierung sowie das DRK-Kompaktlogo am Heck.
Die hinteren Seitenscheiben sowie die Heckfenster beklebten wir mit “Lochfolie”, mit der üblicherweise Stadtbusse beklebt werden.
Diese gewähren beste Sicht nach draußen, verhindern jedoch Blicke nach drinnen. Bedruckt sind die Folien ganzflächig in hellelfenbein sowie mit dem Kompaktlogo des DRK.

02/2010 | DRK Gießen

Das DRK Gießen hat uns mit der Ausstattung ihres neuen GW-San (Gerätewagen-Sanitätsdienst) betraut.

So lieferten wir die Sondersignalanlage, die ausschließlich aus LED-Leuchten besteht (Hänsch Nova-LED-Blaulichter, Whelen L32-LED-Blaulichter flach (hinten),
Whelen LIN500-LED-Frontblitzer, Vama ML3-Microled-Seitenblitzer, Martin Pressluftfanfaren mit Dachlagerung) und mitsamt Funkeinbau, Umfeldbeleuchtung,
Ladeerhaltung und 230V-Stromversorgung durch unseren Kfz-Meister-Partnerbetrieb fachgerecht eingebaut wurde.
Die Beklebung wurde konform dem corporate design des DRK ausgeführt. Die tagesleuchtroten Streifen aus 3M-Folienmaterial (3480) sind alle als Fertigstücke passgenau gefertigt .
Avery-Konturmarkierung sorgt für mehr Auffälligkeit bei Nacht. Alle Schriftzüge sind reflektierend gehalten (Oralite 5600E). 

02/2010 | DRK Gießen

Das DRK Gießen hat für den Kreisverband vier 4-Tragen-KTW erhalten.
Die Fahrzeuge waren zuvor in anderen Organisationen bzw. Landkreisen im Einsatz.
Bei allen 4 Fahrzeugen entfernten wir fachgerecht die alte Beschriftung und ersetzten ausgeblichene leuchtrote Folien, insbesondere im Frontbereich (Motorhaube, Dach etc.)
mit 3M-fluoreszierenden Folien der Serie 3480. Dabei wurden die Foliensätze als Passstücke gefertigt, so dass diese als Ersatzteil stets nachproduziert werden können. 

Konform der neuen KTW des Bundes erhielten alle Fahrzeuge eine Linienkonturmarkierung aus Avery-Konturmarkierungsfolie. Alle Schriftzüge sind reflektierend gehalten (3M 580E).

01/2010 | Feuerwehr Staufenberg

Die Feuerwehr Staufenberg hat durch uns die letzten vier Fahrzeuge (MTW VW T5, VW LT; LF 8/6, LF 16-TS) der Stadt mit rot-neongelber 3M-Warnmarkierung nachrüsten lassen.
Damit hat nun jedes Fahrzeug der Wehr die auffällige Warnmarkierung am Heck und sorgt damit einen zusätzlichen Gewinn an Sicherheit durch die auffällige Farbgebung bei Tag
sowie die reflektierenden Flächen bei Nacht.

01/2010 | Feuerwehr Greifenstein-Beilstein

Die Feuerwehr Greifenstein-Beilstein setzt diesen silberfarbenen Opel Movano ab sofort als MTF ein.
Wir haben das Fahrzeug im Felderdesign in RAL 3000 beklebt (Oracal 970).
3M-Konturmarkierung sowie reflektierende Schriftzüge aus 3M 580E-Reflexfolie mit ECE R 104-Zulassung sorgen für ein besseres “Gesehen werden” im Straßenverkehr.

01/2010 | Feuerwehr Gemünden

Die Feuerwehr Gemünden konnte einen gebrauchten Opel Omega B zum KdoW umbauen.
Die Beklebung des silberfarbenen Fahrzeuges in RAL 3000 aus Oracal 970 Wrapping-Cast-Folien haben wir übernommen.
Zudem wurde das Fahrzeug mit 3M-Konturmarkierung in gelb und gelb reflektierenden Folien ausgerüstet (3M 580E). (Bild links: FF Gemünden)

01/2010 | Feuerwehr Lich

Das TLF 16 der Feuerwehr Lich erhielt durch uns eine “Frischzellenkur” und damit ein neues Aussehen: 
Im Heckbereich wurde 3M-Warnmarkierung rot/neongelb angebracht, rundherum kam ferner 3M-Konturmarkierung 983 in gelb zur Anwendung.
Das typische Licher Streifendesign entstand aus Oracal 751-HighPerformanceCast Folien. Die reflektierenden Schriftzüge am Heckrolladen und den Mannschaftstüren
sind aus 3M 580E-Reflexfolie gefertigt.

01/2010 | Feuerwehr Leun-Biskirchen

Die Feuerwehr Leun-Biskirchen hat ein neues HLF 20/16 von Rosenbauer in Dienst gestellt.
Wir lieferten die passende Beklebung. Im Heckbereich wurde großflächig rot/weiße Warnmarkierung (Reflexite VC30710) mit Reflexite-Konturmarkierung angebracht.
Auf den Seiten und auf der Haspel kam für die Designbeklebung 3M-Reflexfolie (580 E) zum Einsatz (Bilder: T. Scharf).